Firmengründer Klaus Weinmann will Aufsichtsrat werden

Thomas Volk bald neuer Cancom-Chef

Klaus Weinmann, der als Unternehmensgründer und langjähriger Vorstandsvorsitzender das Systemhaus Cancom über 25 Jahre lang geführt hat, will Ende September den Vorstandsvorsitz an Thomas Volk übergeben. Weinmann, der sich mehr um die Beteiligungsgesellschaft Primepulse kümmern möchte, strebt nun bei Cancom zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sitz im Aufsichtsrat an.

  • Am 30. September übernimmt Thomas Volk den Vorstandsvorsitz bei Cancom.

  • Firmengründer Klaus Weinmann legt den Vorstandsvorsitz nieder.

    Firmengründer Klaus Weinmann legt den Vorstandsvorsitz nieder.

Weinmann beendet laut Adhoc-Mitteilung seine Vorstandstätigkeit auf eigenen Wunsch zum 30. September 2018. Er hat den Aufsichtsrat um die vorzeitige Beendigung seines Vertrages gebeten und dem Aufsichtsrat Thomas Volk, im vergangenen November als Präsident & General Manager in den Vorstand von Cancom SE berufen, als Nachfolger vorgeschlagen.

Weinmanns neue Prioritäten

Cancoms Aufsichtsrat beendete Weinmanns Vertrag vorzeitig und bestellte Volk als seinen Nachfolger im Amt des Vorstandsvorsitzenden für die nächsten fünf Jahre. „Ich brauche nicht zu betonen, dass mir Cancom sehr am Herzen liegt“, wird Weinmann, nach wie vor größter Cancom-Aktionär, in der Pressemitteilung zitiert. „Aber das Wachstum der Primepulse-Gruppe und die damit für mich zunehmenden Aufgaben lassen eine Doppelfunktion als Vorstand künftig nicht mehr zu.“ Dennoch will er die Transformation seines Unternehmens in Richtung des Cloud- und Managed-Services-Geschäfts weiter unterstützen und daher in den Aufsichtsrat.

Primepulse ist eine dynamisch wachsende Beteiligungsholding mit Sitz in München, hinter der mit Raymond Kober, Klaus Weinmann und Stefan Kober, die Cancom-Gründer stehen. Im Fokus stehen Beteiligungen an Unternehmen in zukunftsträchtigen Geschäftsfeldern. Zum Portfolio gehören aktuell circa 60 Beteiligungsunternehmen aus den Bereichen IT, Industrieautomation, Elektronik, eBusiness, Automotive, Air Technology sowie Gartentechnik. Primepulse hält nach eigenen Angaben circa 11 Prozent der Cancom-Aktien.

Cancoms eingeschlagenen Kurs weiterführen

Als neuer Vorstandsvorsitzender von Cancom will Volk den eingeschlagenen Kurs weiterführen und die Entwicklung des Cloud-Solutions-Geschäftes international ausbauen, um die Wirtschaftlichkeit des Systemhauses langfristig zu sichern. Volk verantwortet bereits heute die Go-To-Market-Strategie sowie im Wesentlichen die Bereiche Marketing, Vertrieb, Consulting und das internationale Geschäft.

Thomas Volk kann internationale Erfahrung als CEO und General Manager in der IT-Branche vorweisen; zudem verfügt er über ausgeprägte Kompetenzen bei Wachstums- und Transformationsprozessen und führte zahlreiche M&A-Transaktionen und Integrationen, zuletzt die beiden Cancom-Akquisitionen in Großbritannien. Mit Übernahme des Vorstandsvorsitzes wird er nun auch für die Gesamtstrategie der über 3.000 Mitarbeiter starken Firmengruppe mit einem Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro verantwortlich sein.

Bildquelle: Cancom SE

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok