ERP-Beratung UBK holt ERP-Experten mit AS/400-Erfahrung

Thorsten Reuper wird Berater

Der Kaufmann Thorsten Reuper (60) wird neuer „Senior Consultant“ für die Bereiche Produktion, Maschinen- und Anlagenbau bei der ERP-Beratung UBK GmbH. Mit seinem Fachwissen übernimmt er Projektmanagement, Prozessberatung sowie -optimierung bei Kunden. Reuper wechselt vom ERP-Asseco zu den Beratern.

Thorsten Reuper, UBK

Thorsten Reuper bringt langjährige ERP-Erfahrung aus den Softwarehäusern Asseco, Psipenta und Infor/Brain sowie Rembold & Holzer mit.

Reuper sammelte seinen Erfahrungsschatz über 30 Jahre in Führungspositionen bei den ERP-Softwarehäusern Asseco, Psi und Infor/Brain mit unterschiedlichen Produkterfahrungen. Seine Projekte erstreckten sich die Jahre hinweg über das nationale und internationale Umfeld. Als Mitglied diverser Lenkungsausschüsse kennt Reuper die Aufgaben bei sowie die Verantwortung für das Mammutprojekt „Einführung eines neues ERP-Systems“ aus dem Effeff. Seine Beratungstätigkeiten erstrecken sich über das klassische Projektmanagement hinaus.

Sein thematischer Fokus liegt auf den Bereichen Produktionsplanung und Steuerung. In den letzten Jahren beschäftige sich Thorsten Reuper zusätzlich verstärkt mit dem Thema Industrie 4.0 und dies in Kombination mit dem Bereich Service-Management und einer vorbeugenden Wartung.

Viel Erfahrung im Mittelstand - auch mit IBM i

Für das polnische Softwarehaus Asseco (u.a APplus) war er von November 2011 bis März 2018 tätig, lange als Chief Technology Officer (CTO) und zuletzt als Chef der internationalen Produktentwicklung. Davor hatte er mit Wirkung zum 1. Februar 2009 im PSI-Konzern die Leitung Produktentwicklung für den ERP-Standard Psipenta übernommen. Zu Psipenta kam er von der Infor Global Solution Deutschland AG, wo er zuletzt für die Entwicklung der ERP-Produkte Com und XPPS/Xpert mit den Branchenschwerpunkten Automotive, Diskrete Fertigung sowie Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbau verantwortlich zeichnete.

Zuvor war Thorsten Reuper langjähriger Geschäftsführer der Infor Global Solutions GmbH in Breisach, die aus der insolventen Brain International AG hervorgegangen war. Brain wiederum war 1998 aus der Fusion der Weinstätter BIW AG mit dem XPPS-Hersteller Rembold + Holzer entstanden. Reuper gehörte vor über 30 Jahren zu den Mitbegründern der Rembold & Holzer EDV-Beratung in Hannover und war dort als Geschäftsführer für den Bereich Technik verantwortlich.

Bedingt durch seine Erfahrungen in diesen ERP-Häusern, verfügt Reuper über ein profundes Wissen über „Muss-Funktionen“ für den ERP-Standard, die daraus folgenden Kriterien für die ERP-Auswahl und die Knackpunkte bei der späteren Einführung bis hin zur Abnahme. Externe Aufwandsabschätzungen, Lösungsansätze sowie auch Vorschläge zu Kundenanpassungen kann er kritisch und auf ihre Notwendigkeit hin einschätzen. Dabei ist es Reuper sehr wichtig, Schnittstellen zu anderen Systemen oder Datenübernahmen aus Altsystemen, nicht aus dem Auge zu verlieren.

Die 1989 gegründete UBK GmbH ist eine Unternehmensberatung Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Weiterhin ist das Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig. Bisher wurden über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt, bei Kunden wie T-Systems, Mayer Maschinenbau. Serag Wiessner, Ringfoto oder Theo Förch.

Bildquelle: UBK GmbH

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok