Softwarehaus strebt „strategische Partnerschaften“ an

Umfirmiert zur CSS AG

Die CSS Computer Software Studio GmbH, Künzell, hat ihre Rechtsform geändert und firmiert seit Ende Juli als CSS AG. Die neue Rechtsform sei eine „Weichenstellung für Internationalisierung und schnellere Expansion“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die bisherigen Geschäftsführer bilden den neuen Vorstand der CSS AG (von links): Armin Prinz (Finanzen & Personal) und Vorstandssprecher Michael Friemel (Markt & Strategie).

Der bisherige Geschäftsführer Michael Friemel (Markt & Strategie) übernimmt den Vorstandsvorsitz, das Vorstandsressort Finanzen und Personal verantwortet der andere Geschäftsführer Armin Prinz. Aufsichtsratsvorsitzender ist der langjährige CSS-Firmenanwalt Roland Keller.

CSS wurde 1984 gegründet und ist heute mit 175 Mitarbeitern an sieben Standorten in Deutschland aktiv. Die plattformunabhängige Java-Software Egecko wird als Mittelstandslösung vermarktet – mit Modulen für Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM.

„Wir werden uns künftig durch engere strategische Partnerschaften verstärken“, erklärt Friemel, „sowohl was die Produktanbindung an weitere ERP-Systeme betrifft als auch die Ausbreitung in internationale Märkte.“ Außerdem will er das eigene Produktportfolio mit branchenspezifischen Komplettlösungen stetig erweitern.

www.css.de

Bildquelle: CSS

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok