Wechsel in der Geschäftsführung: Schmutter löst Adä ab

Umstrukturierung bei Ingram Micro

Mit einem Wechsel in der Geschäftsführung von Ingram Micro Deutschland einher geht die Umstrukturierung des IT-Großhändlers der Region DACHH bekanntgegeben: Ernesto Schmutter löst Marcus Adä als Vorsitzenden der Geschäftsführung ab. Adä, der erst im August 2013 das Amt angetreten hatte, verlässt das Unternehmen.

Ernesto Schmutter, der neue Vorsitzende der Geschäftsführung von Ingram Micro Deutschland.

Schmutter soll sich als „Vice President Germany“ auf den deutschen Markt konzentrieren. Parallel dazu übernimmt Florian Wallner als „Executive Director“ die Verantwortung für die Landesgesellschaften in Österreich, der Schweiz und Ungarn. Damit hat die Region DACHH eine Doppelspitze, denn beide berichten an Europa-Chef Gerhard Schulz.

„In Zukunft wird Ingram Micro in Europa noch stärker zusammenwachsen“, steckt Schulz die Stoßrichtung der Reorganisation ab. Dazu solle auch Schmutter beitragen, der am 1. April 1995 zu Ingram Micro kam und zunächst im Produktmanagement tätig war. 2008 übernahm er als „Senior Director“ die Leitung der Bereiche SMB-Vertrieb und Marketing/Kommunikation. Im Jahr 2010 unterstützte er dann für mehrere Monate die Ingram Micro Geschäftsleitung in Sao Paolo in Brasilien vor Ort dabei, das dortige Geschäft erfolgreich zu restrukturieren. 2011 wurde er zum Senior Director DC/POS EMEA ernannt. Im letzten Jahr übernahm er zusätzlich die Verantwortung für das europäische Value Business und wurde Mitglied des European Leadership Teams. Schmutter soll sich auf das Geschäft in Deutschland sowie die Mitgestaltung des europäischen Geschäftsmodells konzentrieren.

Florian Wallner, seit 2008 „Managing Director“ des Distributors in Österreich, wird zum „Executive Director Austria, Switzerland, Hungary“ befördert und erhält damit einen größeren Verantwortungsbereich. Er berichtet in dieser Funktion direkt an Gerhard Schulz, wird Mitglied des European Leadership Teams und soll auch die Expansion in Osteuropa voranzutreiben. An ihn berichten Thomas Maurer, „Managing Director“ Switzerland, und Ferenc Lazar, „Managing Director“ in Ungarn. „Die Organisationen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Ungarn werden auch weiterhin eng operativ zusammenarbeiten“, heißt es in der Presseinformation. „Wir werden in der Region DACHH weiterhin auf operativer Ebene eng zusammenarbeiten und haben dank der neuen Aufstellung gleichzeitig die Möglichkeit, die lokalen Märkte sowie die Expansion in Osteuropa voranzutreiben.“

Adä war 2006 – nach einem kurzen Zwischenstopp bei Maxdata – von Tech Data in die Geschäftsleitung von Ingram Micro gekommen. Schulz würdigte ihn der Presseinformation wie folgt: „Marcus Adä hat Ingram Micro durch ein bewegtes Jahr mit wichtigen strategischen Umstrukturierungen geleitet und erfolgreich die Integration der Ingram Micro Mobility abgeschlossen. Hierfür möchte ich ihm meinen großen Dank aussprechen.“

www.ingrammicro.de

Bildquelle: Ingram Micro Distribution GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok