Skype for Business auf virtuellen Desktops mit Vmware Horizon

Unified-Communication mit Igel-Clients

Mit der Integration des Vmware Horizon Client 4.6 in sein hauseigenes Linux-Betriebssystem macht der Bremer Thin-Client-Hersteller Igel auch die Unified-Communication-Lösung von Microsoft ab sofort auf ausgewählten Geräten verfügbar.

  • Nicht nur der Thin-Client UD3 unterstützt jetzt den aktuellen Horizon-Client 4.6 von Vmware

    Nicht nur der Thin-Client UD3 unterstützt jetzt den aktuellen Horizon-Client 4.6 von Vmware

  • Skype for Business mit Vmware

Igel baut das Einsatzspektrum seiner Thin-Clients der Universal-Desktop-Familie (UD) weiter aus und hat dazu sein Betriebssystem in den Versionen Igel OS 10 & Linux v5 erweitert. Ab sofort steht für alle Universal-Desktop-Serien die neueste Version 4.6 des Horizon-Clients von Vmware zur Verfügung.

Durch ein Upgrade können Thin-Client-Nutzer auch in Vmware-Umgebungen die hochauflösenden Audio- und Videokonferenzfunktionen von Skype for Business nutzen – und so ihre Unified-Communication-Strategie effizienter realisieren. Gleiches gilt für den Micro-Thin-Client „UD Pocket“, der bei entsprechender Ausstattung der Gasthardware die gleichen Möglichkeiten bietet.

Hochqualitative Audio- und Videokommunikation

„Skype for Business wird bei Unternehmen aller Größenordnungen immer beliebter“, begründet Simon Clephan, verantwortlich für „Business Development“ und strategische Allianzen bei Igel diese Weiterentwicklung. „Deshalb wollen wir unseren Kunden die beste Unterstützung für hochqualitative Audio- und Videokommunikation ermöglichen – ganz gleich, für welche Virtualisierungslösung sie sich entschieden haben.“ Damit würden auch die Vertriebspartner flexibler werden, wenn es um die Integration von Unified Communication als Teil von VDI gehe.

Der Horizon-Client 4.6 ist ab sofort für Igel OS 10 bzw. Igel Linux v5 für die Modelle UD2, UD3, UD6, UD9, UD Pocket sowie den UDC3 verfügbar. Die aktuellsten Versionen der Betriebssysteme können unter www.myigel.biz kostenfrei heruntergeladen werden. Die Modelle UD6 und UD9 erfüllen die nötigen Hardware-Vorrausetzungen für die vollumfängliche Nutzung von Skype for Business unter Horizon. Beim UD Pocket bzw. UDC3 ist eine Nutzung abhängig von der Ausstattung der Gasthardware.

Bildquelle: Vmware

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok