Outsourcing des Rechnungswesens an den Partner Fimans

Veda konzentriert sich auf HR

Die Alsdorfer Veda GmbH konzentriert sich auf das HR-Kerngeschäft und überführt den Bereich Finance & Accounting in eine strategische Partnerschaft mit der Fimans GmbH. Zu Jahresbeginn übernahm dieses neu gegründete Unternehmen mit Sitz in Übach-Palenberg für die Veda-Produkte FA Finanzen und FA Kosten die Geschäftsbesorgung in den Bereichen Wartung, Support, Weiterentwicklung sowie Consulting. Fimans-Gesellschafter sind die beiden langjährigen Veda-Partner Juma IT Solutions GmbH und AS/Point GmbH.

Veda-Geschäftsführer Klaus Pohlmann: „Für unsere Kunden ändert sich nichts!“

Der neugegründete Partner Fimans fungiert als Kompetenzzentrum Rechnungswesen für Veda-Kunden. Laut Klaus Pohlmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Veda GmbH, „ist es der konsequente Schritt, den Bereich F&A in die Hände eines Partners zu geben, der Erfahrung bündelt und sich voll und ganz darauf konzentriert. Für unsere Kunden ändert sich nichts, Veda bleibt Vertragspartner und die gewohnten Ansprechpartner sind auch in der Fimans weiterhin für sie da.“

Gesellschafter der Fimans GmbH sind die beiden langjährigen Veda-Partner Juma IT Solutions und AS/Point. Mit Pio-ERP von AS/Point erfährt die Finanzbuchhaltung eine Erweiterung. „Der zukünftige Wert einer FiBu wird sich unter anderem daran messen, wie gut sie mit ERP-Systemen integrierbar ist“, betont Stefan Milcher, Geschäftsführer bei AS/Point. Die FA-Lösungen würden von vielen seiner Kunden eingesetzt, daher sei das gute Zusammenspiel der beiden etablierten Lösungen belegbar. Fimans-Referenzen sind z.B die Bempflinger Lebensmittel GmbH, Calpam Mineralöl-Gesellschaft mbH oder die Gieseke Cosmetic GmbH.

Geschäftsführer von Fimans ist Volker Martini, der als Inhaber von Juma IT Solutions über viel Erfahrung in den Bereichen Rechnungswesen und Controlling verfügt. „Ein Ziel sei es, „das Software-Paket durch neue Module weiterzuentwickeln – die Planungen hierfür laufen bereits“, erklärt Martini.

Mit der Konzentration auf HR will Veda die Ausrichtung auf ganzheitliche Lösungskonzepte für Personalentwicklung, Recruiting, Learning oder für die operativen Bereiche Entgelt und Zeitwirtschaft schärfen und so die Wertschöpfung von HR steigern. „Diese ökonomische Aufwertung ist wichtig, denn Aufgaben und Relevanz des Personalmanagements werden mit dem digitalen Wandel wachsen“, sagt Pohlmann. Die Digitalisierung von HR-Aufgaben werde in den nächsten Jahren enorm an Fahrt aufnehmen, weil immer mehr Unternehmer erkennen, dass moderne HR-Software die erforderliche Neuausrichtung hin zu Agilität, Transparenz und Mobilität möglich macht.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok