Datenmanagement-Plattform für DW-, BI- und GRC-Teams

Voracity für das Data Life Cycle Management

Mit der Tool-Suite Voracity kombiniert die Jet-Software GmbH die Aufgaben Erkennung, Integration, Migration, Verwaltung und Analytik von Daten in einem verwalteten Metadaten-Framework auf Basis der quelloffenen Java-Programmierumgebung Eclipse.

  • Bildquelle: Gerd Altmann / Pixabay

„Welche Werkzeuge verwenden IT-Abteilungen heute, um alle Daten, die das Unternehmen sammelt oder kauft, zu entdecken, zu extrahieren, zu verarbeiten und zu analysieren?“ fragt Amadeus Thomas, Geschäftsführer der Jet-Software GmbH, Babenhausen. „Können sie die Metadaten und Stammdaten an einem einzigen Ort kontrollieren und verwalten? Können sie die Daten auch dort analysieren oder zumindest schnell integrieren, um sie für externe Anwendungen vorzubereiten?“

Weitere Fragen schließen sich an, wenn mehrere Tools verwendet werden: Ist dann das erforderliche Fachwissen vorhanden – und sind die Daten dann überhaupt durchgängig zu verwalten und zu verarbeiten? Und was passiert, wenn ein Tool in die Jahre kommt und nicht mehr weiter entwickelt wird? Oder wenn eine ältere ETL-Plattform verwendet wird – und die Kosten dafür ausufern?

Als Antwort auf all diese Fragen positioniert Amadeus Thomas die Software-Suite Voracity, weil sie Bereinigung, Extraktion, Transformation und Laden der Daten ebenso ermöglicht wie Datenmaskierung, Reporting und sogar synthetische Testdatengenerierung – und all das im gleichen Job-Script und in einem Multi-Threaded-I/O-Pass im bestehenden Dateisystem, u.a. auch auf den Midrange-Servern der IBM.

Darüber hinaus entwickelt und vertreibt Jet-Software seit 1986 Software für die Datenverarbeitung auf Basis gängiger Betriebssysteme wie BS2000/OSD, z/OS, z/VSE, Unix & Derivate, Linux sowie Windows. Benötigte Portierungen werden bei Bedarf realisiert. „Wir unterstützen weltweit über 20.000 Installationen“, verweist Thomas auf langjährige Referenzen im Mittelstand, aber auch auf deutsche Bundes- und Landesbehörden, Versicherungen und Banken sowie nationale und internationale Dienstleister. Kunden in aller Welt sind darunter, wie die Nasa, American Airlines, Walt Disney, Comcast, Universal Music oder Reuters. Sie nutzen die Software für Datenmanagement und Datenschutz ebenso wie in Deutschland z.B. das Kraftfahrtbundesamt, das Bundeskriminalamt, die Bundesagentur für Arbeit, Rolex, Lufthansa, BMW oder VW.

Rund 150 verschiedene Datenquellen und Zielen

Die Tool-Suite Voracity des Partners Innovative Routines International (IRI) aus Florida verbindet sich lokal und in der Cloud mit rund 150 verschiedenen Datenquellen und Zielen – strukturiert, semi- und unstrukturiert! Dazu gehören auch Legacy-Dateien, Daten- und Endian-Typen sowie gängige Flat- und Dokumentenformate, jede relationale Datenbank und auch neuere Big-Data- und Cloud/SaaS-Quellen. Unterstützt werden dabei die Aufgaben rund um „Data Discovery“ (Profiling, Klassifizierung, Entity-Relationship-Diagramme, Dark Data), Datenintegration (ETL, Change Data Capture, Slowly Changing Dimensions, Text- und Data-Mining), Datenmigration (zwischen verschiedenen Dateien, Datenbanken, Datentypen und/oder Datensatzlayouts), „Data Governance“ (Maskieren, Bereinigen, Stammdaten-Management, Enterprise Mobility Management), Analytics (BI und Datenaufbereitung) sowie Testdatengenerierung.

Thomas spricht von einer „organisch gewachsenen und vollständig integrierten Datenlebenszyklus-Management-Plattform“ und von einem „Manipulationskraftpaket“ für große und kleine Datenmengen. Zielgruppe seien DW/BI-Experten, DB/Test-Ingenieure und Compliance-Architekten (z.B. DSGVO) in jeder Branche.

Bildquelle: Gerd Altmann / Pixabay, Jet-Software GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok