Zahlen zu S/4 Hana in der SAP-Bilanz, aber keine Details zur CX-Lösung

Was ist los mit C/4 Hana?

Die Zahl der S/4-Hana-Kunden ist laut SAP im 1. Quartal 2019 gegenüber der Vorjahresperiode um 30 Prozent auf über 10.900 gestiegen. Dabei hätten über 40 Prozent der gewonnenen S/4-Hana-Kunden nicht von SAP-Produkten gewechselt, sondern seien Neukunden gewesen. Ende 2018 hatte SAP noch 10.500 Kunden für S/4 Hana gemeldet. Insgesamt bedient SAP nach eigenen Angaben mehr als 437.000 Kunden; Zahlen zur Customer Experience-Suite C/4 Hana wurden nicht mehr genannt.

Bildquelle: Pixabay

Explizit aufgeführt wurden bei der Vorlage der Bilanz für das 1. Quartal 2019 S/4-Hana-Einführungsprojekte bei Levi’s, CVS Health und Schaeffler Technologies. Puma und die Bausparkasse Schwäbisch Hall hätten jetzt den Produktivbetrieb mit der neuen Software aufgenommen, hieß es.

Vor drei Monaten waren Verizon Wireless, Cargill, Infosys und Nestlé als Unternehmen genannt worden, die sich für das Anfang 2015 vorgestellte S/4 Hana entschieden haben. Damals lag der Kundenzuwachs noch bei 33 Prozent. Hilti und Haribo gingen live mit S/4 Hana, die Bonner Lakritzfabrikanten bekanntermaßen mit großen Problemen. Für S/4 Hana in der Cloud hatte sich Sonos entschieden – und Hitachi High Technologies nahm den Live-Betrieb damit auf.

Eine zunehmende Anzahl von Unternehmen, darunter ESL/Turtle Entertainment und AEG, hätten sich für S/4 Hana in der Cloud entschieden, Computacenter hätte den Produktivbetrieb mit dieser Cloud-Lösung bereits aufgenommen.

Keine Details von SAP zu C/4 Hana

Anders sieht es bei der im vergangenen Jahr vorgestellten Customer Experience-Suite C/4 Hana aus. Zur integrierten Lösung für Marketing, Vertrieb, Handel, Service und Kundendaten-Cloud hält sich SAP – anders als bei den letzten Bilanzpressekonferenzen – auffällig zurück und nannte keine Zahlen. Nur soviel wurde bekannt: Isuzu Motors South Africa, PSA Brazil und Amerisource Bergen hätten sich dafür entschieden.

Das war vor drei Monaten noch völlig anders, denn da geizte SAP nicht mit Zahlen. Wie zuletzt gab es auch damals ein kurzes Name-Dropping: McLaren, National Geographic, Prada, Rubbermaid und Dyson hätten sich im 4. Quartal 2018 für C/4 Hana entschieden.

Damals hieß es aber auch: „Im vierten Quartal erzielten die C/4 Hana Customer Experience-Lösungen von SAP im Vergleich zum Vorjahr ein dreistelliges Wachstum beim Cloud-Abonnement. Der Segmentumsatz im Bereich Customer Experience stieg im Jahresvergleich um 52 Prozent auf 349 Mio. Euro (währungsbereinigt um 50 Prozent).“ Die 2,4 Mrd. Dollar teure Akquisition von Callidus, die im Januar 2018 angekündigt und drei Monate später abgeschlossen war, spiegele sich in diesen Zahlen bereits wider; danach kam aber noch die im Dezember angekündigte, 8 Mrd. Dollar teure Übernahme von Qualtrics hinzu.

Neue Schweigsamkeit der SAP

Angesichts der neuen Schweigsamkeit der SAP stellt sich die Frage: Was ist los mit C/4 Hana? Muss die gerade erst angekündigte Suite bereits wieder grundlegend renoviert werden? Wird die Nachfrage den hoch gesteckten Erwartungen der SAP nicht gerecht? Kann man allen Anstrengungen zum Trotz nicht mit den CRM-Angeboten der Rivalen Salesforce, Oracle und Microsoft mithalten? Ist C/4 Hana wirklich ein Produkt für alle Fälle?

Die nächsten Wochen und Monate werden hoffentlich Antworten bringen, die im Sinne der Kunden, Partner und Mitarbeiter der Walldorfer sind. Die Frage aller Fragen ist aktueller denn je: Wohin drifted SAP? Die Personalpolitik in Vorstand und Belegschaft liefert allenfalls Anhaltspunkte dafür, dass die Cloud-Fraktion innerhalb des Unternehmens die On-Premise-Traditionalisten auszuboten scheint. Die umstrittene Lizenzpolitik, die vagen Produktankündigungen rund um Leonardo und C/4 Hana sowie die kostspieligen Firmenübernahmen deuten in die gleiche Richtung. Für valide Antworten dürfte es aber noch zu früh sein. Und ob C/4 Hana wirklich schon tot ist, wie manche Marktkenner behaupten, wird sich erst noch zeigen.

Bildquelle: Pixabay

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok