Partnerschaft von Task Force und Profound Logic

Web 2.0 in der 5250-Welt

Die beiden Unternehmen Task Force IT Consulting und Profound Logic verzeichnen eine erfolgreiche Partnerschaft.

Andreas Strietholt, Task Force

Hat Profound UI in der neuen Version 4.0 parat: Andreas Strietholt, Gründer des AS/400-Experten Task Force IT-Consulting

Nach gut einem Jahr Partnerschaft mit Profound Logic zieht Andreas Strietholt zufrieden eine erste Zwischenbilanz. Der Gründer des Waltroper AS/400-Experten Task Force IT-Consulting hat für Anwender seiner Change-Management-Software CMOne ein Konzept entwickelt, mit dem sowohl die alte 5250-Welt und auch die moderne Web-2.0-Umgebung parallel versorgt werden (siehe DV-Dialog 12/2011, Seite 15).

„All unsere Bestandskunden, die heute die Rich-User-Interface-Plattform Profound UI einsetzen, sind von der Integration des Visual Designers in das RDP-Plugin von CMOne absolut überzeugt“, lobt Strietholt die Zusammenarbeit mit der Profound-Zentrale in Ohio. Von Anfang an seien beide Partner vom RPG-OA-Konzept überzeugt gewesen, dessen Richtigkeit sich aus heutiger Sicht „nachhaltig bestätigt“.

„Seit der Auslieferung der ersten Betaversion hat das Entwicklerteam viele neue Features implementiert und auch Verbesserungen an dem Produkt vorgenommen“, so Strietholt weiter, „wobei wir die Anforderungen aus dem deutschsprachigen Raum einbringen konnten.“ Über 1.000 einzelne Anforderungspunkte seien seither in den Komponenten Handler, Visual Designer, DDS-Konverter und auch die Modernisierungs-Suite Genie implementiert worden.

„Unsere deutschen Profound-Kunden sind besonders aufgrund der sanften Migrationsmöglichkeit sehr von UI und Genie überzeugt“, be-obachtet Strietholt. „In der ersten Phase wird die Web-2.0-Unterstützung der vorhandenen 5250-Programme durch Genie aktiviert, so dass kein Programm  angepasst werden muss. Danach werden alte Display Files durch moderne Rich Display Files per Konvertierung umgesetzt.“

Bei dieser Konvertierung werden im Vorfeld Designvorschläge definiert, die dann der Umsetzung zugrunde gelegt werden. Wird für die Neuentwicklung ebenso verfahren, ist nach der Realisierung mit Genie/UI das Maskendesign identisch. Bei der Realisierung hilft es laut Strietholt sehr, dass sowohl die Einarbeitungszeit des RPG-Teams in UI kurz als auch die Akzeptanz des Tools in der Java-Fraktion sehr hoch sei: „Beide Teams können sich nach zwei bis drei Tagen Vor-Ort-Training direkt an die Umsetzung erster Web-2.0-Projekte begeben und entwickeln dann mit einer viel besseren Performance in einer modernen Umgebung.“

Um diesen Trend auch in Zukunft so weiterzuverfolgen, hat man sich mit der neuesten Version einiges einfallen lassen. Die Version 4.0, die Profound erstmals vom 6. bis 9. Mai auf der weltweiten Common-Konferenz in Anaheim, Kalifornien, vorgestellt hat, wurde um viele neue Features angereichert. Hier hebt Strietholt den „Application Preview“ hervor, mit dem man aus dem Visual Designer heraus neue Funktionen ohne Serverzugriff in einem separaten Browser-Fenster testen kann. Sogar eine Simulation des „Rich Display“ sei möglich, ohne dazu ein RPG-Programm entwickeln zu müssen.

Alle dynamischen Testdaten können gepromptet werden; nach dem Testlauf lassen sie sich archivieren, um sie beim folgenden Testlauf wieder nutzen zu können, was auch im Supportfall sehr nützlich sein kann. Weil die „Rich Displays“ jetzt auch von PHP aus benutzt werden können, lässt sich mit dieser Web-1.0-Sprache nun auch eine hundertprozentige Web-2.0-Oberfläche schaffen. Ebenso lassen sich jetzt UI-Rich-Displays auch in CGI-Programme einbinden, so dass Tools wie CGIDEV2 ebenfalls integriert werden können.

Ebenfalls neu ist die Umsetzung von Charts auf Basis von HTML 5. Bisher wurden Charts als Flashobjekte dargestellt, was ihre Nutzung auf iPhone und iPad ausschloss. Ein weiteres Highlight ist die Bereitstellung von „Skins“ für den 5250-Bereich sowie speziell für das aktuelle iPad HD der 3. Generation (mit hochauflösendem Bildschirm). Bei solchen Skins handelt es sich um vorgefertigte Screen-Layouts, die aber auch noch an spezifische Bedürfnisse angepasst werden können.
www.taskforce-it.de

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok