SAP-Anwender nutzt auch Open Source

Weberhaus baut das CRM-System aus

SAP-Anwender wechselt in sämtlichen absatz- und kundenorientierten Bereichen auf Open-Source-Software

Weberhaus baut das CRM-System aus

Neues Weber-Ausstellunghaus in Königs Wusterhausen

Weberhaus, Marktführer in der Hausbaubranche, hat den Funktionsumfang seiner CRM-Lösung im Laufe der Zeit stetig erweitert und diese in seinen ausländischen Niederlassungen eingeführt. Inzwischen adressiert der SAP-­Anwender mit seiner CRM-Lösung auf Basis der Open-Source-Software von SugarCRM sämtliche absatz- und kundenorientierten Bereiche. Der Wechsel auf ein reines Onlinesystem erleichtert es laut Klaus-Dieter Schwendemann, Marketingleiter bei Weberhaus, innerhalb kürzester Zeit Prozesse anzupassen, neue Funktionen zu implementieren und Daten aus Fremdsystemen zu integrieren.

Die Herausforderung bestand für Weberhaus vor Einführung der ­Sugar-Lösung darin, die fehlende Schnittstelle zwischen Kunden­datenbank und Content-Management-System herzustellen und die bisherigen Vertriebs- und Absatz­kanäle durch Integration der Onlineprozesse auszubauen, um Kunden langfristig an das Unternehmen zu binden. Nach der Implementierung von Sugar Professional On-Site mit Hilfe des Integrationspartners Insignio verfügt das Unternehmen nun über eine unkomplizierte Anbindung an bestehende Anwendungen wie das CMS-System, das Club-Portal oder das Onlineshopsystem. Diese umfassende Marketing- und Vertriebsmanagementplattform ermöglicht es, den Kunden über Cross- und Upselling-Maßnahmen einen echten Mehrwert zu bieten und sie auch nach dem Kauf durch das Unternehmen zu betreuen.

Weberhaus hat mit Sugar bereits eine crossmediale Kampagne in Kooperation mit mehreren Partnern erfolgreich umgesetzt, bei der 100 Full-Haus-Sondereditionen angeboten wurden. Die Kampagne umfasste ein Gewinnspiel in der Zeitschrift TV Spielfilm, passende Werbespots, Anzeigen, Onlinemarketingaktivitäten sowie der Promotion im Kundenmagazin und im Neckermann-Katalog. Herausforderung bei dieser Aktion war die Unterscheidung zwischen reinen Gewinnspielern und ernsthaften Bau-/ Kaufinteressenten bzw. daraus abgeleitet eine differenzierte Ansprache dieser beiden Zielgruppen, so dass die Lead-Qualifizierung im Mittelpunkt der CRM-gestützten Kampagne stand.

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok