DMS-Anbieter findet Nachfolger für Willy Cremers

Weißhaar wird neuer Easy-Chef

Dieter Weißhaar (53) wird zum 1. Juni als designierter Vorstandsvorsitzender zur Easy Software AG stoßen. Er soll Nachfolger von Willy Cremers werden, der den Anbieter von Dokumentenmanagement-Software durch eine schwierige Phase der Restrukturierung geführt hat.

Easy-CEO Dieter Weißhaar

Der künftige Easy-CEO Dieter Weißhaar hatte Ende der 90er Jahre bei IBM die Druckersparte geleitet.

Der Aufsichtsrat dankt Cremers für seine „ausgezeichnete Arbeit und die gelungene Restrukturierung“. Um eine reibungslose Einarbeitung sicherzustellen, bleibt er als Sprecher des Vorstands bis zum 31. August an Bord. Sein Vertrag lief eigentlich nur bis Ende vergangenen Jahres. Der Aufsichtsrat hatte ihn aber gebeten, den Vertrag um ein halbes Jahr zu verlängern, um in Ruhe einen Nachfolger zu finden.

Als Nachfolger wurde heute Dieter Weißhaar vorgestellt. Er wird ab Juni im Vorstand die Unternehmensstrategie sowie die Geschäftsbereiche Vertrieb, Marketing und die Internationalisierung verantworten. Gemeinsam mit Finanzvorstand Thorsten Eska soll er das Unternehmenswachstum „entschlossen vorantreiben“, heißt es in der Pressemitteilung. „Mittelfristig“ werde jedes Jahr ein zweistelliges, profitables Wachstum erwartet.

Der Wirtschaftswissenschaftler Dieter Weißhaar bringt 20 Jahre internationale Führungserfahrung in der Technologiebranche mit, aus den Bereichen Vertrieb, Kundenservice, Produktmanagement und Marketing und Unternehmen wie IBM, Thyssen Krupp Information Services, Oracle, Transtec oder T-Systems. Kurze Zeit war er auch bei Firmen wie Xerox oder ASG Software Solutions.

Als Chief Commercial Officer der B2X Solutions GmbH, München, hat Weißhaar das Wachstumstempo erhöht und die Ertragskraft mehrere Jahre überproportional gesteigert. Einer seiner Erfolge war zum Beispiel ein umfangreicher Outsourcing-Dienstleistungsvertrag für Microsoft in 130 Ländern. Als Unternehmer und Gründer hat er außerdem die Softwareschmiede Swarm OS entwickelt. Weißhaar sieht vor dem Hintergrund der aktuellen Datenschutz-Grundverordnung im Dokumenten- und Workflow-Management „ein zukunftsweisendes Wachstumsfeld“. Easy entwickelt seit 1990 in Mülheim an der Ruhr Lösungen für elektronische Akten und Archivierung sowie für die Vorgangsautomatisierung und zählt nach eigenen Angaben über 12.800 Kundeninstallationen.

Bildquelle: Easy Software AG

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok