Die ECM-Experten Richard Luckow und Andreas Matthias Röhl

WMD erhält Zuwachs aus der Branche

Mit Richard Luckow und Andreas Matthias Röhl sind seit September zwei erfahrene ECM-Spezialisten für den weiteren Geschäftsausbau an Bord des Softwareherstellers aus Ahrensburg. Luckow kam von Easy, Röhl von Top Image Systems.

Richard Luckow (links) und Andreas Matthias Röhl sind neu an Bord bei WMD.

Mit der deutlichen Erweiterung ihres xSuite-Portfolios vergrößert die WMD Group ihr Angebot für Bestands- und Neukunden – und trägt dem jetzt durch den Zugewinn zweier Vertriebsprofis Rechnung. Richard Luckow und Andreas Matthias Röhl sollen das WMD-Geschäft im deutschen Markt künftig weiter voranbringen; beide wurden im September eingestellt.

Luckow, der auch Expertise speziell im Bereich der ECM-Integration in ERP-Systeme wie z.B. SAP, Microsoft Dynamics oder IFS einbringt, soll neben seiner Tätigkeit als Key-Account-Manager eine neue Niederlassung in Frankfurt/Main aufbauen und diese leiten, mit Verantwortung für Rhein-Main und Baden-Württemberg. Er arbeitet seit 25 Jahren im Vertrieb, davon die letzten 20 Jahre im ECM-Markt. Zuletzt war er Geschäftsführer für Vertrieb und Consulting bei Easy Software Deutschland.

Röhl verstärkt das Vertriebsteam am Standort Dortmund und soll als Senior-Key-Account-Manager vor allem Neukunden überzeugen. Er blickt auf langjährige Erfahrung im In- und Ausland zurück und ist spezialisiert auf den Vertrieb von DMS- und Workflow-Lösungen, insbesondere im Umfeld SAP-integrierter Procure-2-Pay-Anwendungen. Bei Top Image Systems in Köln war er zuvor seit 2013 „Sales Director SAP Solutions“. Frühere Stationen waren I.R.I.S. Product and Technologies (Standort London) sowie Kofax Deutschland.

WMD wurde 1994 gegründet, beschäftigt heute 190 Menschen und bietet mit seiner Informationsmanagement-Plattform xSuite ganzheitliche Lösungen in den Bereichen digitale Posteingangsverarbeitung, workflowgestützte Rechnungs-, Bestell- und Auftragsbearbeitung, Akten- und Vertragsmanagement sowie Archivierung an. Betreut werden nach eigenen Angaben über 1.100 Installationen, davon mehr als 700 im Bereich SAP. Das Softwarehaus ist in Europa, Asien und den USA aktiv und erwirtschaftete 2018 mehr als 31 Mio. Euro Gesamtumsatz.

Bildquelle: WMD Group GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok