Incom geht beim Archivieren auf Nummer sicher

Worm-Appliance: Daten mehr als 50 Jahre archivieren

Wer Daten archiviert, möchte sie sicher und entsprechend der Vorgaben verwahrt wissen, ohne ständig überprüfen zu müssen, ob das System und die Datenträger ordnungsgemäß funktionieren und die Daten fehlerfrei lesbar sind. Mit der Worm-Appliance Storeasy bietet die Bonner Incom Storage GmbH deshalb ein Archivsystem, das die Daten gleich vierfach absichert.

Die Desktop-Variante der Worm-Appliance Storeasy speichert bis zu 10 TB.

Mit einem vierfachen Sicherheitssystem archiviert Storeasy die Daten – sowohl auf gespiegelten Festplatten als auch in Form einer Hardware-Worm-Kopie („True Worm“) auf ebenfalls gespiegelten Blu-ray-Medien. Die Festplatten und auch die verwendeten Blu-ray-Medien sind von unterschiedlichen Herstellern, so dass selbst bei herstellerbedingten Chargen-Problemen die Daten dennoch sicher gespeichert sind. Fällt eine Festplatte aus, kann das System die Daten über die Restore-Funktion des Raid-Systems wiederherstellen; im unwahrscheinlichen Ausfalls beider Platten sind die Daten sicher auf den beiden unabhängigen Blu-ray-Medien verfügbar.

Für die Blu-ray-Archivmedien im Media-Kit der Appliance verspricht der Bonner Hersteller eine Archivsicherheit von über 50 Jahren, was aktuell alle gesetzlichen Vorschriften übertrifft. Die Medien werden in einem standardisierten ISO-Verfahren beschrieben und sind somit voll kompatibel zu allen im Markt verfügbaren Leselaufwerken, sodass auch bei einem unwahrscheinlichen Komplettausfall die Daten jederzeit verfügbar bleiben. Die Archivdaten werden für den Online-Zugriff auf Festplatte (ein TB gespiegelt brutto) vorgehalten und im Hintergrund auf langfristig haltbare Blu-ray-Medien kopiert.

Das verwendete True-Worm-Verfahren ist hardware-basiert. Das sorgt für absoluten Manipulationsschutz, denn einmal beschriebene Medien können aufgrund ihrer physikalischen Beschaffenheit nicht mehr verändert werden. Daher können auch Ramsom- oder Malware die Archivdaten nicht verändern oder beschädigen; somit gibt es einen zusätzlichen Schutz für die zum Beispiel archivierten unternehmenskritischen Rechnungs- und Finanzdaten. Allerdings ist – wie auch beim Backup – darauf zu achten, dass keine von Malware infizierten Dateien im Archiv gespeichert werden.

Out-of-the-box-Lösung

Die NAS-Lösung wird als Out-of-the-box-Lösung installationsfertig angeliefert. Sie ist als Desktop-Variante für den Einstieg mit kleineren Datenbeständen bis 10 Terabyte oder aber als 19-Zoll-Enterprise-System verfügbar, dann mit bis zu 30 TB und multiplen Erweiterungsoptionen um 10 TB auf bis zu 110 TB. „Mit wenigen Handgriffen“ ist die Worm-Appliance laut Pressesprecher Bernd Nussbaum mit den entsprechenden Berechtigungen in das Netzwerk integriert und kann sofort genutzt werden. Das System benachrichtigt vollautomatisch, wenn Blu-ray-Medien getauscht werden müssen, sowie auch in auftretenden Fehlersituationen.

„Die Worm-Appliance stellt eine Netzwerkfreigabe (Windows-Share) zur Verfügung und unterstützt daher alle Systeme, die Archivdaten in einer solchen Freigabe ablegen können“, erklärte Geschäftsführer Ralf Marhenke auf Anfrage von DV-Dialog. Demnach kann das System auch von IBM i aus angesprochen werden, zum Beispiel über das in das Betriebssystem integrierte Netclient-Dateisystem QNTC. Dieses Dateisystem ermöglicht auch den Zugriff auf Daten und Objekte, die auf entfernten Servern mit Windows NT 4.0 oder höher, Linux Samba 3.0 oder höher oder unterstützten Versionen von IBM i Netserver gespeichert sind.

Außer für DMS- und ERP-Anwendungen wird Storeasy laut Nussbaum vor allem im medizinischen Umfeld genutzt, wo zum Beispiel in der Radiologie die Röntgenbilder 30 Jahre und länger aufbewahrt werden müssen. Darüber hinaus sind die Worm-Appliances in ganz unterschiedlichen Größen auch bei Architekten, Ingenieurbüros, Rechtsanwälten, Steuerberatern und in vielen anderen Bereichen seit vielen Jahren im Einsatz.

Bildquelle: Incom Storage GmbH

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok