Partner-Portal für die Beschaffung mit SAP

xSuite Group lanciert Sphere

Das Partner-Portal Sphere der Ahrensburger xSuite Group wird künftig auf der Cloud-Plattform der SAP laufen und im P2P-Prozess den Daten- und Dokumentenaustausch sowie die Kommunikation mit Lieferanten automatisieren.

Bildquelle: Natali_Mis / iStock / Getty Images Plus

Diese Neuentwicklung für die Cloud gibt SAP-Anwendern eine Plattform an die Hand, um Procure-2-Pay-Prozesse (Bestellen und Bezahlen) mit Lieferanten zentral, digital und standardisiert durchzuführen. Einkauf, Buchhaltung und Lieferanten tauschen über das neue Portal alle mit der Beschaffung zusammenhängenden Daten und Dokumente aus; die automatische Übernahme aller Daten und Dokumente aus dem Portal in das SAP-System entlastet Einkauf und Buchhaltung. Das „xSuite Business Partner Portal Sphere“ wird über die SAP Cloud Platform (SCP) betrieben. Zielgruppe sind SAP-Kunden, die Business-Suite oder S/4 Hana einsetzen.

Mit dem neuen Portal arbeitet der Einkauf weiterhin in seiner gewohnten SAP-Umgebung. Bestellungen werden normal erzeugt und dem Lieferanten dann automatisch im Portal zur Verfügung gestellt. Dieser kann dort aus der Bestellung alle Folgedokumente selbständig erzeugen und über das Portal wieder an den Einkauf übergeben: Auftragsbestätigungen, Lieferavise, Rechnungen, Gutschriften. Alternativ kann der Lieferant diese Dokumente hochladen. In beiden Fällen übernimmt das SAP-System des Bestellers die Dokumente und Daten automatisch aus dem Portal.

Feilen am Einkaufsprozess

Alle Informationen und Unterlagen stehen für den Einkauf direkt im SAP-System zur Bearbeitung zur Verfügung. Für die Beteiligten im Einkaufsprozess entfallen damit Ausdrucke und Versendung. Der gesamte Procure-to-Pay-Prozess verläuft wesentlich schneller und bekannte Fehlerquellen wie Medienbrüche entfallen.

Den Lieferanten bietet das Portal hilfreiche Funktionen wie die Self-Service-Option; damit kann z. B. ein neuer Lieferant selbst alle relevanten Informationen wie Kontaktdaten und Bankverbindung hinterlegen. Ein Workflow wird gestartet, sodass nach Freigabe die Stammdaten im SAP-System für diesen Lieferanten entsprechend angelegt werden. Auf diesem Weg können Lieferanten ebenfalls ihre Daten aktualisieren.

Das Portal der xSuite enthält außerdem eine Funktion, mit der Unternehmen ihre Liquidität gezielt stärken können: „Dynamic Discounting“. Darüber können Lieferanten individuell und flexibel einen zusätzlichen Rabatt anbieten, falls eine Rechnung früher bezahlt wird. Die Rabatthöhe sowie das zugehörige Zahlungsziel wählt das Unternehmen beliebig aus, ebenso ist es möglich, mehrere Zahlungsziele mit unterschiedlichen Rabatthöhen anzubieten.

Bildquelle: Natali_Mis / iStock / Getty Images Plus

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok