Ingram Micro reorganisiert das Deutschland-Geschäft

Zentrale Vertriebseinheit als Motor

Alexander Maier, seit Januar Chef Ingram Micro in Deutschland, will direkt nach dem Wechsel an die Führungsspitze die Organisation des IT-Großhändlers neu ausrichten. Das hat sowohl die Gründung der beiden neu geschaffenen Organisationseinheiten „Sales & Business Enablement“ sowie „Core Solutions“ (ehemals Volume) als auch ein Stühlerücken im Management-Team zur Folge.

  • Alexander Maier, Ingram Micro

    Der neue Deutschland-Chef Alexander Maier feilt an Organisation und Management von Ingram Micro.

  • Klaus Donath, Ingram Micro

    Klaus Donath, bisher Executive Director Value Business, übernimmt ab sofort als Executive Director die Leitung des zentralen Bereiches „Sales & Business Enablement“.

  • Tom Dreger, Ingram Micro

    Der neu geschaffene Bereich „General Sales“ steht Leitung des bisherigen Direktor B2B-Sales, Tom Dreger.

  • Wolfgang Jung, Ingram Micro

    Wolfgang Jung verantwortet jetzt den Bereich „Core Solutions“, behält in seiner neuen Rolle aber auch die Verantwortung für das Purchasing.

Klaus Donath, bisher Executive Director Value Business, übernimmt ab sofort als Executive Director die Leitung des zentralen Bereiches „Sales & Business Enablement“, in dem auch der Bereich „General Sales“ unter Leitung von Tom Dreger angesiedelt ist. Wolfgang Jung, bisher Executive Director Purchasing, wird neuer Executive Director Core Solutions. Der neue Chef Maier will Ingram Micro Deutschland so strategisch „noch fokussierter“ auszurichten und zeigt sich überzeugt, „dass wir mit unserer Startaufstellung schneller werden und unsere Stärke, Expertise und breite Marktabdeckung noch besser ausspielen.“

In Donaths neu geschaffenem Bereich „Sales & Business Enablement“ laufen alle zentralen Aufgaben für die Kernbereiche „Core Solutions“, „Advanced Solutions“ sowie „Software & Cloud“ zusammen: Hierzu zählen das Marketing sowie die Bereiche Pricing, Business-Intelligence, „Partner Connectivity“, Kundendienst und Vertrieb. Ein weiteres großes Augenmerk soll „auf der Systematisierung und dem Ausbau der Ingram Micro Services und Trainings“ liegen.

Jung verantwortet den Bereich „Core Solutions“, behält in seiner neuen Rolle aber auch die Verantwortung für das Purchasing. Unter seiner Leitung soll die Struktur der Business-Units „mit klarer Herstellerfokussierung und Bündelung von Sales und Business Management unter einem Dach konsequent fortgeführt“ und effizienter werden, indem das Purchasing stärker mit den einzelnen Business-Units verzahnt wird. Andreas Bichlmeir verantwortet als Director Software & Cloud weiterhin den gleichnamigen Wachstums-Bereich. Der Bereich „Advanced Solutions“ wird interimsweise von Klaus Donath weiter geleitet und soll neu besetzt werden.

Bereiche B2B- und B2C-Sales zusammengeführt

Wesentliche Neuerung ist die Schaffung einer zentralen Vertriebseinheit, in der die bisherigen Bereiche B2B- und B2C-Sales als „General Sales“ zusammengeführt werden. Die Leitung dieser neuen Vertriebseinheit übernimmt ab sofort der bisherige Direktor B2B-Sales Tom Dreger, der direkt an Donath berichtet. Tom Dreger hatte seine vorherige Position seit seinem Eintritt bei Ingram Micro im September 2015 inne und soll nun seine auch aus vorherigen Stationen bei Tech Data und HP gewonnene Branchenexpertise breit gefächert ausspielen.

Eine weitere Neuerung im General Sales ist die Beförderung von Andre Grzenia, vorher Senior Key Account Manager B2C, zum Senior Manager für das Key-Account-Management B2C, der direkt an Dreger berichtet. Im Zuge der Umstrukturierung des Vertriebs hat Christian Nolte, seit seinem Eintritt bei Ingram Micro im Februar 2014 Direktor B2C-Sales, das Unternehmen verlassen.

Bildquelle: Ingram Micro

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok