NGK gestaltet die HR-Prozesse künftig mit Persis

Zündende Ideen im Personalwesen

Bei der Suche nach einer Software für die Unterstützung der HR-Prozesse entschied sich die NGK Spark Plug Europe GmbH mit Sitz in Ratingen Anfang Oktober für Persis und die P-manent Consulting GmbH als Umsetzungspartner. Der Hersteller von Zündkerzen und Lambdasonden will die Implementierung des Basismoduls Personalmanager inklusive Reporting bis Ende März 2014 abschließen.

Die rund 400 Mitarbeiter starke Tochter des japanischen Konzerns NGK Spark Plug Co. wollte mit der Ausschreibung des Software-Projektes eine Gesamtlösung für das administrative Personalmanagement, die Zeitwirtschaft, Zutritt, Personaleinsatz, Recruiting und Weiterbildung finden und damit die bisherigen Eigenlösungen abzulösen. Der langjährige AS/400-Anwender will diese Implementierung im Projektverlauf durch die Zeiterfassungs- und Zutrittskontrollsysteme von Tisoware ergänzen, deren Ergebnisse per Schnittstelle in Persis übertragen werden.

Bereits, in den Vorgesprächen, aber auch während der Präsentation und bei den Verhandlungen hätten die drei ausgewählten Firmen „durch das partnerschaftliche und professionelle Zusammenspiel“ überzeugt, kommentiert Personalleiterin Sabine Humburg die Entscheidung. Ihre Vision für die HR-Prozesse bei NGK ist, dass diese mit einer übersichtlichen und intuitiv zu bedienenden Software bearbeitet werden und dass jeder Manager zu jeder Zeit Überblick über sein Team und die Workflows hat. „Dabei gefällt uns an Persis besonders, dass wir später selbst Workflows definieren können und nicht an vorgegebene Prozesse gebunden sind“, erklärt sie.

www.p-manent.de

www.persis.de

www.tisoware.com

www.bob-hr.de

www.ngk.de

Bildquelle: NGK Spark Plug Europe GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok