Sechsmonatiges PIM-Projekt

Digital für die Zukunft gerüstet

Innerhalb von sechs Monaten konnte die Digitalagentur Dotsource ein PIM-Projekt bei der Heidelberger Druckmaschinen AG realisieren, das in seiner Art bislang einzigartig sein soll.

Unternehmenssitz von Heidelberger Druckmaschinen in Wiesloch

Das Unternehmen Heidelberger Druckmaschinen will die digitale Zukunft der Branche mitgestalten.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG steht seit über 160 Jahren für Qualität und Zukunftsfähigkeit. Das Unternehmen hat es sich selbst zur Mission gemacht, die digitale Zukunft der Branche mitzugestalten. In diesem Zusammenhang baut das Team der Heidelberg Digital Unit (HDU) seit 2018 die E-Commerce-Präsenz, -Aktivitäten sowie das digitale Marketing zukunftsfähig aus und transformiert somit die eigenen Kernkompetenzen vom Analogen ins Digitale, um die Weichen für neue Geschäftsmodelle zu stellen. Zudem ist es Ziel des Unternehmens, seine Kunden bei ihren digitalen Beschaffungsprozessen für Verbrauchsmaterialien und Ersatzteile zu unterstützen.

Um einen Teil der notwendigen Voraussetzungen zu schaffen, engagierte das Unternehmen die Experten von Dotsource. Die technischen Rahmenbedingungen für ein Projektvorhaben dieser Größenordnung konnten mit Hilfe der Stibo-Systems-Lösung „Step“ gesteckt werden. Im Anschluss entwickelte Dotsource automatisierte Regeln, Workflows, Strukturen, Ex- und Importe u.v.m., um alle Anforderungen des Kunden umsetzen zu können. Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist mit dem neuen System von Stibo Systems nun erstmalig in der Lage, alle fünf Enterprise-Resource-Planning-Systeme (ERP) an ein einziges Produkt-Informations-Management-System (PIM) anzubinden. Durch diese Anbindung konnten 100.000 Produktdaten mithilfe von 54 Kontexten (Kombination aus Land und Sprache) auf 65.000 Produkt- und Stammdaten konsolidiert werden.

Zusätzlich fließen diese Daten automatisiert in die jeweilige Shop-Navigationsstruktur ein und finden die passenden Assets im System. Alle transaktionellen Daten können nun gewinnbringend aufbereitet, genutzt und verwaltet werden. Der manuelle Aufwand beim Anwender wurde dadurch reduziert und der Weg für effizientere Geschäftsprozesse, neue Geschäftsfelder und eine digital gerüstete Zukunft freigemacht. Weltweit profitieren alle Mitarbeiter an allen Standorten von diesem „Golden Record“, da die neue Software sowohl den aktuellen als auch den künftigen Online-Shop unterstützt.

Bildquelle: Heidelberger Druckmaschinen

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok