Eco-Award 2020

Digitales Gala-Event

Am 26. November 2020 verleiht der Eco-Verband in Köln wieder eine der renommiertesten Auszeichnungen der Internetwirtschaft. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr als Online-Event statt.

Gala-Event

Zum 19. Mal werden in Köln die Eco-Awards verliehen – in diesem Jahr findet die Veranstaltung als festliches Digital-Event statt.

In den Kategorien Security, Datacenter Infrastructure, Cloud & Hosting, Start-up, Netz mit Verantwortung und Ladies in Tech hat eine Fachjury mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung oder Politik die jeweils drei vielversprechendsten Einreichungen ausgewählt. Ein besonderer Award wird an eine inspirierende weibliche Fach- und Führungskraft der Internetwirtschaft vergeben.

Datacenter Infrastructure

 

Diese Konzepte und Werkzeuge für Rechenzentren und Infrastrukturen weisen weit in die Zukunft: Die nominierten Unternehmen helfen dabei, digitale Internetinfrastrukturen und Rechenzentren immer besser zu betreiben. Nominiert sind:

  • Green Mountain Data Center für hochsichere, innovative, energieeffiziente und nachhaltige Colocation-Rechenzentren in Norwegen, betrieben zu 100 Prozent mit erneuerbareren Energien
  • Infinera für Rechenzentrumskopplung mit ICE6, die es erlaubt, Datenmengen über große Distanzen mit minimiertem Energieverbrauch zu übertragen

Security

 

Sie lassen Cyberkriminellen keine Chance: Die nominierten Unternehmen für den eco://award IT-Sicherheit steigern mit außergewöhnlichen IT-Services und Produkten die Cyber-Resilienz ihrer Kunden. In diesem Jahr messen sich in dieser Kategorie Rohde & Schwarz Cybersecurity, Sosafe und Thycotic.

Cloud & Hosting

 

Die nominierten IT-Serviceangebote für Cloud & Hosting bieten außergewöhnliche Qualität, Sicherheit, Interoperabilität und Performance. Die Nominierten sorgen mit innovativen IT-Konzepten für eine gelungene Digitalisierung der Geschäftsprozesse – bei maximaler Benutzerfreundlichkeit. Nominiert sind: Centron, Luckycloud und OVH.

Start-up

 

Diesen Geschäftskonzepten gehört die Zukunft: Die nominierten Start-ups bieten außergewöhnlich innovative digitale Services. In dieser Kategorie treten folgende junge Unternehmen an:

  • Epap GmbH mit der „Epap App – dein digitaler Kassenbon“. Ein neues Ökosystem, das Händler und User miteinander verbinden soll.
  • Quarano mit ihrer Lösung zum Epidemie-Management, das Gesundheitsämter bei der Beobachtung von Corona-Verdachtsfällen entlastet
  • Senseering mit der „Mydataeconomy-Plattform“ zur echtzeitnahen Zustandsüberwachung industrieller Geräte und Monetarisierung von Maschinendaten
  • DQ Technologies für „Decentriq, Data Collaboration Simple & Safe“ für die Vereinfachung der Datenzusammenarbeit

Ladies in Tech

 

Die herausragenden weiblichen Fach- und Führungskräfte engagieren sich in außerordentlicher Weise für mehr Diversity und Female Empowerment – dabei erhöhen sie die Sichtbarkeit von Frauen in der IT. Im rennen um die Auszeichnung sind in diesem Jahr:

Kenza Ait Si Abbou, Senior Managerin Robotics & Artificial intelligence, Deutsche Telekom IT ; Britta Behrens, Linkedin-Expertin, Corporate Influencer Manager;
Dalia Das, CEO + Founder, Neuefische;
Evgeniya Ettinger, Public Sector Sales Manager, Teamlead for State Government, Oracle Deutschland;
Dr. Julia Freudenberg, CEO Hacker School;
Agnes Heftberger, Geschäftsführerin Vertrieb, IBM DACH;
Jutta Horstmann, Chief Operating Officer (COO), Eyeo;
Silvia Hurnaus, A&C Senior Social Media & Digital Expert, EMEA Partner Experience, Oracle; Andrea Martin, Leader IBM Watson Center Munich & Member of German Parliament Commission for AI (Enquête Kommission) IBM Distinguished Engineer, IBM;
Claudia Pohlink, Head of AI/ML, T-Labs (Research & Innovation), Deutsche Telekom

 

Netz mit Verantwortung

 

Bei den Nominierten für Award „Netz mit Verantwortung“ wiegen am Allgemeinwohl orientierte Aspekte stärker als unternehmerischer Mehrwert. So haben sie ein hohes gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein unter Beweis gestellt.

  • Addix Internet Services für das Corona-Warn-Band (CWB), mit dem sich auch Menschen ohne Smartphone an der Eindämmung der Pandemie beteiligen können
  • Leaseweb Deutschland für ihr globales Netz mit Verantwortung, das europäische Regularien in allen Prozessen berücksichtigt
  • Microsoft Deutschland für „Code your Life & IT-Fitness“, eine Online-Akademie für Schüler und Pädagogen mit kostenfreien Coding-Webinaren

Weitere Informationen finden Sie hier.

((Bildquelle: Getty Images/iStock/Getty Images Plus))

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok