Homogene IT-Infrastrukturen

Hyperkonvergenz im Rechenzentrum

Hyperkonvergente Systeme sorgen in modernen Rechenzentren für den einfachen Einsatz von IT-Infrastrukturen, betont Henri Mak von Simplivity.

Henri Mak, Simplivity

Henri Mak, Director Solution Architects Central Europe bei Simplivity

IT-DIRECTOR: Herr Mak, im Rechenzentrumsumfeld gab es insbesondere im Storage-Bereich zuletzt zahlreichreiche neue Errungenschaften. Zu nennen sind beispielsweise Flash-Speicher, Solid State Disks (SSD) und (Hyper-)Konvergenz. Was halten Sie von diesen Neuerungen? Worin liegen die wichtigsten Vorteile für die Endkunden?
H. Mak:
Durch die Entwicklung hyperkonvergenter Systeme wird eine starke Vereinfachung des Einsatzes und der Inbetriebnahme der IT-Infrastruktur moderner Rechenzentren erreicht. Komplexe Komponenten, die bei konventionellen Methoden noch einzeln verwaltet werden mussten, sind jetzt in einer Box zusammengefasst und können daher einheitlich verwaltet werden. Kompatibilitätsprobleme gehören der Vergangenheit an, und ein perfektes Zusammenspiel der Komponenten wird gewährleistet. Darüber hinaus sind intelligente hyperkonvergente Systeme durch eine integrierte Daten-Virtualisierungsplattform in der Lage, I/O-Performance im Rechenzentrum beachtlich zu optimieren.

IT-DIRECTOR: Welche dieser neuen Speichertechnologien haben das Zeug dazu, sich auf lange Sicht bei den Anwenderunternehmen zu etablieren? Bei welchen handelt es sich eher um „heiße Luft“?
H. Mak:
Hyperkonvergente Systeme wirken sich nicht nur positiv auf die zu erreichende Leistung der IT-Infrastruktur aus, sondern auch die einfache Bedienung und die optimale Abstimmung der Komponenten bieten Kunden eine höhere Zuverlässigkeit der IT-Services. Die Betriebskosten werden damit nachhaltig reduziert. Moderne Technologien wie hyperkonvergente Systeme in Verbindung mit nachhaltiger Kosteneffizienz sind als ein weiterer wichtiger Schritt zur Optimierung der IT-Infrastruktur zu sehen.

IT-DIRECTOR: Welchen Einfluss nehmen die aufgezählten Speichertechnologien auf „Nachbardisziplinen“ wie IT-Sicherheit oder Backup und Hochverfügbarkeit?
H. Mak:
Die Vereinigung mehrerer IT-Services in einer Lösung ist eines der Hauptmerkmale von hyperkonvergenten Systemen. Wir bieten mit unserer Lösung die Backup-Funktion sowie die Hochverfügbarkeit „out of the Box“ an.

IT-DIRECTOR: Inwieweit besitzen althergebrachte Speicherlösungen wie Magnetbänder in der Anwenderpraxis noch ihre Berechtigung?
H. Mak:
Klassische Systeme haben sicherlich noch bei gewissen Spezialanforderungen von Unternehmen ihre Berechtigung. Die Technologie moderner, hyperkonvergenter Systeme entwickelt sich jedoch immer weiter und deckt immer mehr auch spezifische Anwendungsfälle ab.

IT-DIRECTOR: Traditionelle IT-Infrastrukturen werden zunehmend durch neue konvergente bzw. hyperkonvergente Systeme abgelöst. Was genau können sich Anwenderunternehmen von deren Einsatz versprechen?
H. Mak:
Unternehmen, die sich dazu entscheiden, „echte“ hyperkonvergente Systeme einzusetzen, profitieren von einfacher Installation, vereinfachtem Betrieb, einer höheren Zuverlässigkeit durch die Verwendung optimal abgestimmter Komponenten sowie der Reduzierung der Betriebskosten.

IT-DIRECTOR: Worauf sollte man beim Umstieg bzw. bei der Migration auf konvergente bzw. hyperkonvergente Systeme besonders achten?
H. Mak:
Wie bei allen technischen Neuerungen, die ihren Einsatz in Unternehmen finden sollen, ist es anzuraten, vorab den „Use Case“ beim Unternehmen zu definieren. Nur dann kann bestimmt werden, ob die gewünschte Technologie die erforderlichen Vorteile bieten kann.

IT-DIRECTOR: Ein Blick in die Praxis: Welche Services und Themen werden derzeit seitens der Anwenderunternehmen im Bereich der RZ-Infrastrukturen besonders nachgefragt?
H. Mak:
Derzeit ist zu beobachten, dass eine Nachfrage im Hinblick auf IT-Infrastrukturlösungen für Außenstellen, Desktop-Virtualisierung sowie die Konsolidierung klassischer Rechenzentren verstärkt nachgefragt werden.

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok