Martin Wibbe wird Vorstandsvorsitzender

Materna-Gruppe unter neuer Führung

Zum 1. April 2020 wird Martin Wibbe (41) neuer Vorstandsvorsitzender (CEO) des IT-Beratungsunternehmens Materna Information & Communications SE.

Martin Wibbe, Materna

Ab April ist Martin Wibbe Vorstandsvorsitzender bei Materna.

Zuletzt führte Finanzvorstand (CFO) Michael Knopp das Familienunternehmen interimsmäßig allein, nachdem Helmut Binder das Unternehmen zum 31. Dezember 2018 verlassen hatte. „Martin Wibbe ist durch seine bisherigen beruflichen Stationen bestens vertraut mit den Anforderungen an Vertrieb und Vermarktung von IT-Dienstleistungen und kann dies in unser Unternehmen einbringen. Das Geschäft des Consultings und des Vertriebs beherrscht er von Grund auf“, erklärt Dr. Winfried Materna, Aufsichtsratsvorsitzender und Gründer. „Die Gruppe gewinnt mit Martin Wibbe eine vergleichsweise junge Führungspersönlichkeit mit viel Erfahrung und ist so für die Zukunft aufgestellt“, ergänzt Helmut an de Meulen, Aufsichtsratsmitglied und Gründer.

Gemeinsam werden Martin Wibbe und Finanzvorstand Michael Knopp die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens sowie die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber im Zukunftsmarkt „IT“ vorantreiben. „Materna genießt einen hervorragenden Ruf in der Branche und betreut Kunden bei ihren Digitalisierungsvorhaben. Dazu gehört auch der Einsatz zahlreicher innovativer Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI), Cloud und Internet of Things (IoT)“, berichtet Martin Wibbe. Darüber hinaus sei der Dienstleister eines der wenigen Familienunternehmen in der IT-Beratungsbranche und für sein kollegiales Umfeld bekannt. „Ich freue mich auf diese vielfältigen Aufgaben“, so Wibbe.

Bildquelle: Materna

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok