Modularität und Mandantenfähigkeit

Mit neuem Online-Shop global unterwegs

„Stay connected“ lautet das Motto der Murrelektronik GmbH. Mit dem neu ­aufgesetzten Online-Shop für Geschäftskunden gelingt das auch via Internet. ­Innerhalb kurzer Zeit ist die Zahl der Nutzer gestiegen, auch international. ­Ausschlaggebend sind auf die verschiedenen Länder angepasste ­­Shops sowie Bestellprozesse.

Janko Strauß von Murr­elektronik

„Den Relaunch unseres Shops wollten wir beispielsweise dazu nutzen, um unser Angebot auch im Internet international zugänglich zu machen“, erklärt Janko Strauß von Murr­elektronik.

Murrelektronik entwickelt, produziert und vertreibt Produkte im Bereich der elektrischen und elektronischen Automatisierungstechnik. In seiner vierzigjährigen Geschichte hat sich das Unternehmen zu einem international führenden Anbieter im Bereich der industriellen Automatisierungstechnik entwickelt. 2013 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 200 Millionen Euro. Das Unternehmen hat eigenständige Niederlassungen und Distributoren rund um die Welt und beschäftigt mehr als 1.800 Mitarbeiter.

Einen eigenen B2B-Online-Shop betreibt man bereits seit zehn Jahren. 2012 kamen die Verantwortlichen im Unternehmen allerdings zu dem Schluss, dass der alte Online-Shop den gestiegenen Ansprüchen im E-Commerce nicht länger gerecht wurde und in vielerlei Hinsicht überholungsbedürftig war. So waren Bestellungen beispielsweise nur aus Deutschland möglich, das abgebildete Sortiment war nicht vollständig und der Bestellprozess wenig nutzerfreundlich.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 10/2015. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

„Damit Geschäftskunden einen Online-Shop nutzen, muss er ihnen eine einfache und effiziente Bestellung ermöglichen. Voraussetzung dafür ist beispielsweise, dass sie individuell ausgehandelte Preise und nicht etwa Listenpreise angezeigt bekommen. Zudem ist jeder Geschäftskunde auch gelernter Endverbraucher und überträgt seine Erwartungen aus dem privaten Einkaufsverhalten immer auch auf sein berufliches Umfeld. Mit einfachen Produktlisten, wie sie in vielen B2B-Online-Shops üblich sind, lockt man heute niemanden mehr hinter dem Ofen hervor“, erklärt Janko Strauß, Director of Corporate Marketing bei Murrelektronik, und fährt fort: „Den Relaunch unseres Shops wollten wir außerdem nutzen, um unser Angebot auch im Internet international zugänglich zu machen.“


Modularität und Mandantenfähigkeit

Schnell war klar, dass die alte E-Commerce-Lösung hier an ihre Grenzen stieß und die Verantwortlichen kamen überein, ihren B2B-Online-Shop auf eine komplett neue technische Basis zu stellen. Auf der Suche nach der passenden E-Commerce-Plattform legten sie großen Wert auf eine nahtlose Integrierbarkeit in das ERP-System von SAP. Weitere entscheidende Kriterien waren Modularität und Mandantenfähigkeit. Die Modularität garantiert, dass die Plattform bestmöglich auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst und später jederzeit problemlos um zusätzliche Funktionen wie etwa weitere Payment- und Logistikdienstleister ergänzt werden kann. Durch die Mandantenfähigkeit lassen sich Sprach- und Länderverwaltung sowie Rechte und Rollenkonzepte anpassen. Dies ermöglicht eine einfache Internationalisierung des E-Commerce-Angebots, beispielsweise durch eine differenzierte Preispolitik, frei definierbare Währungs- und Steuersätze oder landesspezifisches Suchmaschinenmarketing. Nach einer ausführlichen Evaluation des Marktes fiel die Wahl auf Oxid eShop Enter-prise Edition.

„Eine Herausforderung im Projekt war es, Datenkonsistenz in verschiedenen Systemen herzustellen“, so Janko Strauß: „Für die Integration der E-Commerce-Plattform in unser ERP-System haben wir daher eine vorkonfigurierte Schnittstelle des Anbieters verwendet.“ Die Schnittstelle hat den Programmieraufwand reduziert und somit die Projektumsetzung beschleunigt. Von Bedeutung war dabei eine SAP-zertifizierte Process Engine, die eine Kombination aus vordefinierten SAP-Funktionsbausteinen und Adaptern, vorgefertigten Prozesstemplates sowie einer bewährten Inte­grationsplattform für die Echtzeitkommunikation zwischen ERP und Shop bietet.

Auf den Warenkorb kommt es an

„Durch den bidirektionalen Datenaustausch zeigt der Shop angemeldeten Nutzern beispielsweise individuelle Preise gemäß zuvor ausgehandelten Konditionen und Versandkosten an. Die automatische ATP-Bestandsermittlung von SAP übermittelt zudem aktuelle Produktverfügbarkeiten und Liefertermine – alles in Echtzeit. Geschäftskunden müssen also nicht mehr Informationen aus verschiedenen Dokumenten zusammentragen, Preise ausrechnen oder Liefertermine anfragen. Das reduziert die Anzahl der Arbeitsschritte erheblich“, erklärt Janko Strauß. Darüber hinaus erleichtert die E-Commerce-Plattform Geschäftskunden ihren Einkauf, indem sie Beschaffungsstrukturen abbildet.

Mittels Bestell- und Stücklisten lassen sich etwa Wiederbestellungen schnell und einfach auslösen. Freigabelisten reduzieren den Koordinationsaufwand. Das Hinterlegen unterschiedlicher Lieferadressen unterstützt die Logistik und macht eine zentrale Verteillogistik unnötig. „Als hilfreich haben sich unsere speicherbaren Warenkörbe erwiesen. Techniker können sich im Shop zum Beispiel für eine Installation benötigte Komponenten zusammenstellen. Die gespeicherten Daten leiten sie weiter an ihren Einkauf, der wiederum die Bestellung in Auftrag gibt. Die Bestelldaten müssen also nicht neu erfasst werden. Das spart Zeit und senkt die Fehleranfälligkeit durch manuelle Eingaben“, erklärt Janko Strauß.

Inzwischen bietet der neue B2B-Online-Shop Geschäftskunden in 18 Ländern rund um die Welt verschiedene Online-Einkaufsprozesse. Auf das Projekt blickt Janko Strauß wie folgt zurück: „Die Rückmeldung unserer Kunden ist positiv. Durch das Zusammenspiel von ERP- und E-Commerce-System sowie zahlreichen Geschäftskundenfunktionen bieten wir ihnen einen hohen Komfort und beschleunigen zugleich ihre Beschaffung. Selbst potentiellen Kunden, die nicht sofort bestellen, gefallen unsere Filter und Suchmaschine, die unsere Inhalte klar strukturieren und leicht auffindbar machen. Nicht wenige unserer Kunden haben mit einer Suche begonnen und sind später als Käufer wieder gekommen.“

 

Die Murrelektronik GmbH
Das 1975 gegründete Unternehmen ist ein internationaler Produzent und Anbieter von Automatisierungstechnik. Die vier Hauptfelder der hergestellten Produkte sind Elek-tronik im Schaltschrank, Schnittstellen, Anschlusstechnik und I/O-Systeme. Verwendung finden die Produkte beispielsweise in der Automobilbranche, im Anlagenbau oder in der Logistik- und Fördertechnik.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok