Euromicron unterstützt Berliner Verkehrsbetriebe

Modernisierung von Arbeitsplatzumgebungen

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Deutschlands größtes Nahverkehrsunternehmen, modernisieren mit Unterstützung der Euromicron-Gruppe ihre Arbeitsplatzumgebungen.

Modernisierung von Arbeitsplatzumgebungen

Euromicron hilft den Berliner Verkehrsbetrieben, modernere Arbeitsumgebungen zu schaffen.

Neue ergonomische Arbeitsplatzsysteme des Tochterunternehmens Elabo sowie die leistungsstarke Industrie-4.0-Software zum Informationsmanagement sollen die Prozesse in der BVG-Servicewerkstatt optimieren.

Der Technologiekonzern unterstützt den Nahverkehrsbetrieb bei der Einführung zukunftsfähiger Arbeitsplatzumgebungen. In der Servicewerkstatt, in der u.a. Fahrkartenautomaten repariert werden, kommen ab sofort moderne Arbeitsplatzsysteme zum Einsatz. Die höhenverstellbaren und mit Beleuchtungspanels ausgestatteten Systeme bieten durch die Erfüllung ergonomischer Standards mehr Arbeitskomfort und verfügen über flexible Anschlüsse und Aufbauten. Sie sind zudem mit zertifizierten ESD-Schutzvorrichtungen (Electrostatic Discharge) ausgerüstet.

Angesichts der wachsenden Komplexität der Betriebsabläufe sei im Rahmen der Arbeitsplatzmodernisierung auch die Prozessorganisation optimiert worden: Sämtliche Arbeitsplatz-PCs der Servicewerkstatt sind nunmehr mit der Industrie-4.0-Software EIM ausgestattet. Die Software markiere den Schritt in die digitale Arbeitswelt und ermögliche den Aufbau vollvernetzter betrieblicher Prozesse. Genutzt werde sie in der BVG-Servicewerkstatt derzeit hauptsächlich für die Bereitstellung und Abrufung digitalisierter Arbeitsanleitungen. Diese führen die Techniker schrittweise durch die jeweiligen Arbeitsabläufe und stellen dabei notwendige Hintergrundinformationen zur Verfügung.

Für zusätzliche Entlastung soll eine automatische prozessbegleitende Dokumentation aller Arbeitsschritte sorgen. Während der Einführungsphase unterstütze die Software das Werkstattpersonal durch Workshops zur Digitalisierung. Perspektivisch bestehe darüber hinaus die Möglichkeit, die Service-Arbeitsplätze via EIM mit dem Warenwirtschaftssystem des Verkehrsunternehmens zu verbinden.

Bildquelle: Euromicron

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok