19.12.2017

So lässt sich Cloud-Komplexität reduzieren

Von: Ina Schlücker

Durch Managed Services lassen sich die steigende Komplexität der Cloud reduzieren und das Innovationspotential besser nutzen, glaubt Alex Fürst von Rackspace.

Alex Fürst, Rackspace

Alex Fürst, Vice President DACH bei Rackspace

IT-DIRECTOR: Herr Fürst, für welche IT-Bereiche fragen Anwenderunternehmen aktuell am häufigsten Managed Services nach?
A. Fürst:
In vielen Unternehmen fehlen das Fachwissen und die Ressourcen, um sich intensiv mit der Cloud auseinanderzusetzen und innovative IT-Infrastrukturen aufzubauen. Hinzu kommt, dass die mittlerweile weitverbreitete Nutzung von Multi-Cloud-Anwendungen und das damit verbundene gleichzeitige Management mehrerer Lösungen die Komplexität deutlich erhöht. Ein Managed-Cloud-Partner unterstützt den optimalen Aufbau und Betrieb der Cloud, während sich die Kunden voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

IT-DIRECTOR: Aus welchen Leistungen bestehen Managed Services in diesem Umfeld in der Regel?
A. Fürst:
Im Fokus von Managed-Cloud-Services steht die Entwicklung und der Betrieb passgenauer Umgebungen – je nach Kundenanforderungen in der Public, Private oder Hybrid Cloud und im Rahmen des Hostings von dedizierten Servern. Mit spezifischen Managed-Security- und Manged-Compliance-Angeboten schließen diese selbstverständlich auch Aspekte wie Sicherheit und Datenschutz ebenso wie Compliance und Vertragsgestaltung mit ein.

IT-DIRECTOR: Wie lassen sich Managed Services generell vom klassischen IT-Outsourcing abgrenzen?
A. Fürst:
Managed Services entlasten die Unternehmens-IT, damit diese sich auf das Vorantreiben von Innovationen konzentrieren kann und das Gesamtunternehmen sich auf seine Kernprozesse fokussieren kann. Der Unterschied ist hier, dass das Unternehmen bestimmt, inwieweit es Verwaltung und Kontrolle in der eigenen Hand behalten möchte und wo ein Managed-Service-Provider unterstützt. Beim IT-Outsourcing geht es immer um eine komplette Auslagerung von Teilbereichen oder der gesamten IT – und dies häufig auch in Verbindung mit Kürzungen im Personalbereich.

IT-DIRECTOR: Worauf soll man bei der Auswahl des Managed-Services-Anbieters besonders achten?
A. Fürst:
Bei der Wahl eines Managed-Services-Anbieters sollten Unternehmen auf folgende Risiken achten: Abhängigkeit von einem bestimmten Anbieter, Integrationsprobleme, veraltete Technologien und Fähigkeiten, Bedenken bei Sicherheit und Compliance sowie Komplexität der Architekturen. Kurzum, ein Managed-Service-Anbieter sollte langjährige Erfahrung besitzen, unabhängig und für alle Plattformen zertifiziert sein. Das bedeutet, dass der Partner den Aufbau und den Betrieb jeglicher Multi-Cloud-Anforderungen im Detail beherrscht – von Fragen rund um Sicherheit und Datenschutz bis hin zu Aspekten wie Compliance und Vertragsgestaltung.

IT-DIRECTOR: Welche Vorteile können sich Anwenderunternehmen von Managed Services versprechen?
A. Fürst:
Durch Managed Services lassen sich die steigende Komplexität der Cloud reduzieren und das Innovationspotential optimal nutzen. Unsere Kunden schätzen besonders, dass wir als erfahrener, zertifizierter und unabhängiger Managed-Cloud-Anbieter reibungslose und professionelle Abläufe bei Installation und Betrieb garantieren und gleichzeitig Flexibilität beim Aufbau der Cloud-Infrastrukturen gewährleisten. Das entlastet die Unternehmen und stellt zugleich sicher, dass alle Vorgaben in puncto IT-Sicherheit und Compliance eingehalten werden.

IT-DIRECTOR: Welche Nachteile können mit der Nutzung von Managed Services auftreten? Welche Vorteile bieten interne IT-Experten?
A. Fürst:
Der große Vorteil interner IT-Experten liegt darin, dass sie die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens kennen und individuelle Lösungen entwickeln. Dazu können sie genau einschätzen, was funktionieren wird und was nicht. Ein Managed-Service-Anbieter verfügt über die Erfahrung aus zahlreichen Projekten und Unternehmen. Er bringt Best Practices und einen hilfreichen externen Blick ein, der notwendig ist, um Irrwege zu vermeiden, eine passgenaue Lösung zu entwickeln und den Cloud-Betrieb für alle Aspekte der Firmentätigkeit zu gewährleisten — inklusive der nötigen Sicherheitsvorkehrungen.

©2018 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH