Take-off Monday

Starkes Konferenzprogramm auf der Cebit 2018

Die neue Cebit startet am Montag, 11. Juni 2018, mit einem voll gepackten Konferenztag. Auch wenn die Messehallen für die Besucher erst einen Tag später öffnen, soll der sogenannte „Take-off Monday“ ein pralles Programm mit Top-Sprechern rund um die Digitalisierung bieten.

Das Future-Work-Forum diskutiert auf der Cebit 2018 die Frage, wie die Chancen der Digitalisierung für Wirtschaft und Arbeit genutzt werden können.

Das Future-Work-Forum diskutiert auf der Cebit 2018 die Frage, wie die Chancen der Digitalisierung für Wirtschaft und Arbeit genutzt werden können.

Erstes Highlight des Tages sei Jaron Lanier, der die Eröffnungs-Keynote des Take-off Monday hält. Lanier gilt als Ikone der Virtual-Reality-Bewegung (VR) und ist gleichzeitig einer der kritischsten Beobachter des Internets. Der US-amerikanische Informatiker, Unternehmer und Autor, der als Wissenschaftler bei Microsoft Research arbeitet, wurde aufgrund seiner fundamentalen Kritik an den Geschäftsmodellen der großen Internetunternehmen mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Das Arbeiten der Zukunft


Das anschließende Future-Work-Forum diskutiert die Frage, wie die Chancen der Digitalisierung für Wirtschaft und Arbeit genutzt werden können und gleichzeitig die Furcht um Arbeitsplatz- und Qualifikationsverlust abgebaut werden kann. Dort diskutieren u.a. Christiane Benner, zweite Vorsitzende der IG Metall, und Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath, Präsident Acatech, die Zukunft der Arbeit.

Wem nutzt die Digitalisierung?


Ein weiterer Programmpunkt des Take-off Monday wird der Executive Talk sein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung soll die Frage stehen, wie die zunehmend leistungsfähigeren digitalen Technologien für wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand genutzt werden und gleichzeitig den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken können. Dort sprechen u.a. BDI-Präsident Prof. Dieter Kempf (Bundesverband der Deutschen Industrie), der Präsident der Fraunhofer Gesellschaft Prof. Reimund Neugebauer und Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Accenture.

Weitere Foren und Diskussionsformate rund um das Thema „Digitalisierung“ mit hochkarätigen Vertretern aus Wirtschaft und Politik sind laut Veranstalter in Planung.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok