Jahresmitgliederversammlung 2018

Teletrust wählt neuen Vorstand

Auf der Jahresmitgliederversammlung 2018 zog der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (Teletrust) positive Bilanz und stellte die Weichen für Aktivitäten im Jahr 2019. Mit kontinuierlichem Zuwachs an Neumitgliedern verzeichnet der Verband mit jetzt 335 einen neuen Höchststand der Mitgliederzahl. Die Mitgliederversammlung wählte turnusgemäß einen neuen Vorstand.

Teletrust zählt derzeit 335 Mitglieder.

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung stellte der Teletrust-Verband die Weichen für Aktivitäten im neuen Jahr.

Alter und neuer Teletrust-Vorsitzender ist Prof. Dr. Norbert Pohlmann (Institut für Internet-Sicherheit an der Westfälischen Hochschule). Wiedergewählt und zum stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt wurde Rechtsanwalt Karsten U. Bartels, HK2 Rechtsanwälte. Als neue Vorstände wurden Axel Deininger, Vorstand der Secunet Security Networks AG, und Dr. Kim Nguyen, Bundesdruckerei GmbH, gewählt.

Die scheidenden Vorstände Dr. Rainer Baumgart (CEO Secunet) und Ammar Alkassar (Bevollmächtigter für Innovation und Strategie in der Staatskanzlei des Saarlands) wurden dankend für ihr langjähriges Engagement verabschiedet und bleiben dem Verband eng verbunden.

Prof. Pohlmann: „Wir benötigen IT-Sicherheitslösungen, die den Nutzer und die Anwendungsfreundlichkeit in den Mittelpunkt stellen. Nur so ist die Akzeptanz zu fördern, beispielsweise in Bezug auf elektronische Signaturen und Verschlüsselung.“

IT-Sicherheit ist eine Daueraufgabe für Unternehmen und die öffentliche Verwaltung. Ihre Komplexität und Bedeutung steigt stetig – national wie international.

Rechtsanwalt Bartels: „Teletrust versteht sich nicht nur als Ansprechpartner für IT-Sicherheit, sondern auch für den technischen Datenschutz nach der DSGVO und die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes.“ Fokusthemen dabei seien u.a. der Stand der Technik und Security by Design.“

Schwerpunkte der Verbandsarbeit 2019 sind u.a.:

- weitere politisch-fachliche Vernetzung
- Gemeinschaftsauftritt „IT Security made in Germany“ auf der RSA Conference San Francisco
- Überarbeitung der Teletrust-Handreichung „Stand der Technik“
- Begleitung der Implementierung von IT-Sicherheitsgesetz und EU-Datenschutz-Grundverordnung
- „Industrie 4.0“ als Kernthema sicherer industrieller Digitalisierung
- Markterkundungsaktivitäten in potentiellen Zielmärkten
- Ausbau des nationalen und internationalen Netzwerkes
- Ausrichtung des Jubiläums „30 Jahre Teletrust“

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok