Neue europäische Regeln

Vor DSGVO-Stichtag: Facebook vereinfacht Datenverwaltung

Knapp zwei Monate vor dem Start der EU-Datenschutz-Grundverordnung macht es Facebook für Nutzer einfacher, ihre Daten einzusehen und zu löschen.

Die Änderungen bei Facebook waren zur Anpassung an die neuen europäischen Regeln seit Monaten in Arbeit. ((Foto: Oliver Berg))

Die Änderungen bei Facebook waren zur Anpassung an die neuen europäischen Regeln seit Monaten in Arbeit. ((Foto: Oliver Berg))

Außerdem wird es künftig möglich sein, sämtliche Daten und bei Facebook hochgeladene Inhalte in Formaten herunterzuladen, mit denen sie zu einem anderen Dienst verlagert werden können. Das gehört zu den Anforderungen der europäischen Grundverordnung, die am 25. Mai in Kraft tritt. Die Neuerungen greifen aber weltweit.

Insgesamt soll es leichter werden, bisher oft verstreute Datenschutzeinstellungen an einem Ort zu finden. Die Änderungen waren zur Anpassung an die neuen europäischen Regeln seit Monaten in Arbeit. Das Online-Netzwerk ging bei der Ankündigung am Mittwoch aber auch auf den aktuellen Datenschutzskandal um den Missbrauch von Nutzerinformationen durch die Analysefirma Cambridge Analytica ein.

„Die vergangene Woche hat uns gezeigt, wie viel mehr wir noch daran arbeiten müssen, unsere Regeln durchzusetzen und den Menschen zu helfen, zu verstehen, wie Facebook funktioniert und welche Optionen sie im Umgang mit ihren Daten haben“, schrieb die zuständige Facebook-Managerin Erin Egan.

dpa/ls

©2018 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH