Longreads für das Wochenende

Apple ist reicher als Microsoft, Google und Amazon

Was wäre diese Kolumne ohne Nachrichten aus den Geldspeichern des Silicon Valley und den neuesten Unternehmen von Elon Musk? Eben.

Die aktuellen Quartalszahlen haben es wieder mal gezeigt: Apple ist ein in jeder Hinsicht überdimensioniertes Unternehmen. Das Barvermögen von 256 Fantastilliarden Dollar ist deutlich mehr als Microsoft, Alphabet (Google) und Amazon zusammen haben. Auch ansonsten hat Tim Cook mit Zahlen um sich geworfen: Apple hat durch seine Wirtschaftstätigkeit in den USA insgesamt 2 Millionen Jobs direkt oder indirekt geschaffen. Außerdem möchte es in den USA eine Milliarde Dollar investieren, um Jobs in der Hightech-Produktion zu schaffen. Und eine lustige Zahl am Rande: Apple hat in ganz North Dakota insgesamt vier Mitarbeiter, die im Homeoffice arbeiten. Apple ist also groß, wirklich sehr sehr groß. Vielleicht zu groß?

Ob Elon Musk wohl noch Zeitung liest? Den San Francisco Chronicle? Die Washington Post? Oder doch lieber die New York Times? Wie auch immer, falls er letzten Sonntag eine dieser drei Zeitung aufgeschlagen hat, wird er sich wohl an seinen Cerealien verschluckt haben: Eine ganze Seite nur über Elon und trotzdem keine Eloge. Nein, es war eine Anzeige, in der Musk aufgefordert wurde, US-Präsident Donald Trump nicht mehr als Wirtschaftsberater zu unterstützen. Leider ist nicht überliefert, ob Musk überhaupt Zeit hatte, sich einem Altmedium zu widmen. Denn er ist ja wie immer ganz ordentlich im Stress, bohrt gerade Tunnel, bastelt an einem Computer/Gehirn-Interface, kündigt ein neues Tesla-Modell an oder widmet sich einem anderen seiner vielen Unternehmen.

Nun zu etwas ganz anderem: Microsoft. Satya Nadella ist sich ziemlich sicher, dass Microsoft auch in Zukunft noch Smartphones herstellen wird. Der CEO des ehemaligen Software-Riesen und möchte wohl sein Unternehmen (auch) zu einem Gadget-Powerhouse machen. Außerdem will Microsoft den Abstand zu Amazon im Cloud Computing aufholen - eine für Nadella wichtige strategische Aufgabe.

Bildquelle: Thinkstock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok