iPhone SE: klein und günstig

Apple pflegt Produktpalette

Apple hat wie erwartet seine Produktpalette gepflegt. Neu im Programm sind jetzt ein kleineres iPhone SE mit klassischem 4-Zoll-Display und ein iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display.

Das neue iPhone SE übernimmt das eckige Design des 5s, setzt aber auf Technik des iPhones 6s. In den Farben Roségold, Gold, Silber und Space Grau wird das "nur" 4-Zoll-Display große Gerät erhältlich sein. Das Display zeigt 1136 × 640 Pixel (=Retina-Auflösung, 326 dpi).

Das SE wird zudem einen fast schon revolutionär niedrigen Preis erhalten: 399 Dollar oder 489 Euro für die 16-GB-Version. Wie beim iPhone 6s arbeitet im Inneren des neuen SE Apples A9-SoC (System-on-Chip).

Hochwertige Kamera

Auch bei der Hauptkamera ist das iPhone SE dem 6s gleichwertig: 12-Megapixel-Fotos und 4K-Videos sind möglich. Das iPhone SE kann auch "Live Fotos", also dreisekündige Bewegtbild-Sequenzen mit Ton. Hinsichtlich Videos sind FullHD mit bis zu 60 FPS, 4K mit 30 Bildern. Außerdem soll es dank "True Tone Flash" Gesichter bei Blitzaufnahmen natürlicher ausleuchtet und es kann das Display bei Selfies als Blitz nutzen ("Retina Flash"). Es nimmt außerdem Panoramabilder mit bis zu 63 Megapixel auf. Interessant: im Unterschied zu den iPhone-6-Kameras ragt nichts von der Optik über das Gehäuse hervor. Die Frontkamera arbeitet wie beim iPhone 5S mit 1,2 Megapixel auf.

NFC für Apple Pay

Wie LTE kann das neue Gerät NFC, das ist Voraussetzung für die Nutzung des Bezahldienstes Apple Pay. Bestellbar sei das Gerät ab 24. März, Auslieferung ab dem 31. März. Das iPhone 5S bietet Apple nun nicht mehr an.

Weitere Details stehen hier. Die genauen technischen Angaben zum kleinen iPad Pro finden sich ebenfalls auf der Apple-Website.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok