Interview mit Julian Heck

Apple Watch: „Zielgruppen werden noch definiert“

Der Wearables-Experte Julian Heck von techletter.de erklärt, warum sich die Apple Watch zwar gut verkaufen wird, aber in vielen Punkten eine Enttäuschung ist.

Der Wearables-Experte Julian Heck von techletter.de über Apples Watch.

Herr Heck, wie gefällt Ihnen die Apple Watch?
JULIAN HECK:
Die Apple Watch im schlichten Design hat bei mir keinen Wow-Effekt hervorgerufen. Dass die Uhr nicht rund ist, halte ich allerdings für klug, weil dem kleinen Display sonst noch mehr Platz genommen worden wäre. Ein technisches Wunderwerk ist sie meiner Meinung nach nicht. Im Hinblick auf die Tracking-Funktionen im Fitness- und Gesundheitsbereich ist sie eher eine Datenkrake, wie es sie bisher nicht gab. Gespannt bin ich auf die Alltagstauglichkeit der „Krone“, das kleine Steuerungsrad am Gehäuserand. Das eindeutige Highlight ist die Integration des Payment-Systems Apple Pay.

Was hätte Apple besser machen können?
HECK:
Ein 3G-Modul (bzw. eine SIM-Karte) hätte das Gerät deutlich brauchbarer gemacht. Das hat Samsung erkannt und bei der Gear S besser gemacht. Die Uhr nur mit Smartphone sinnvoll nutzen zu können, ist doch sehr fragwürdig. Einer der größten Kritikpunkte ist, wie bei vielen Konkurrenzmodellen auch, die Akkulaufzeit. Das könnte ein K.o.-Kriterium sein.

Warum stellte Apple jetzt ein erst im Frühjahr 2015 verfügbares Produkt vor?
HECK:
Wahrscheinlich ist, dass der Druck auf Apple gewachsen ist. Denn auch bei der IFA standen Wearables- bzw. Smartwatch im Fokus. Apple musste etwas ins Rennen schicken, um Smartwatch-Interessierte nicht an andere Hersteller zu verlieren.

Wie wird sich die Apple Watch verkaufen?
HECK:
Apple-Fans harren bestimmt gerne bis Frühjahr 2015 aus und verzichten dafür auf ein Konkurrenzmodell. Die Apple Watch wird sich – wie bei Apple gewohnt – gut verkaufen. Da bin ich mir sicher. Aber es wird nur ein erster Anschub sein. Die große Welle kommt erst mit der zweiten oder dritten Generation, wenn sich genauer gezeigt hat, wofür man diese Geräteklasse überhaupt braucht. Das ist nämlich derzeit noch der Knackpunkt. Die Zielgruppen werden erst noch definiert. Momentan sind es schlichtweg alle Gadget-Fans, die auf Apple stehen.

Zur Person:

Julian Heck ist einer der Macher hinter dem Wearables Report, ein innovativer Newsletter und tagesaktueller Blog für alle, die sich für Wearables und tragbare Technik interessieren. Gegründet wurde der Informationsdienst im Juni 2014 vom freien Technikjournalist Tobias Gillen.

www.techletter.de

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok