BQ Aquaris E5 LTE

Aquaris E5 LTE: Smartphone-Kamera mit 13 Megapixeln

Vom spanischen Anbieter BQ gibt es in der Aquaris-Reihe interessante Smartphones zwischen 4 und 6 Zoll. Das Aquaris E5 LTE begeisterte uns im Test: Kamera, Akku und der Preis (199 Euro im BQ-Store) überzeugen.

  • Das BQ Aquaris E5 LTE ist im BQ-Shop zu einem Preis von 199 Euro erhältlich.

  • Positiv zu erwähnen ist die Kamera. Für die Preisklasse mit 13 MP herausragend, knipst sie in jedem Licht gute Bilder.

Zwei positive Überraschungen bemerkten wir sofort: zum einen die wertige Verarbeitung – das Gerät sieht gut aus und fühlt sich hochwertig an. Nichts wackelt oder knirscht – es ist exzellent verarbeitet, die Oberflächen fühlen sich glatt und gut an. Zum anderen ist das E5 sehr leicht. Die 139 Gramm erwecken zunächst den Eindruck, dass man noch einen Akku einlegen müsste.

Damit sind wir bei einer weiteren positiven Überraschung: Der Akku (2.850 mAh) hält tagelang. Zumindest bei einigen wenigen Telefonaten, Mails, Fotos und ab und an einem Twitter-Check. Auch bei intensiverer Nutzung durch Navigation und Videos wollte das Aquaris erst in den frühen Morgenstunden ans Netz. Diese Marathonausdauer mag damit zusammenhängen, dass gelegentlich die Sprintfähigkeit zu wünschen übrig lässt. Aufwendigere Anwendungen laden schon mal zwei statt einer Sekunde. Hierfür sind der 1-GB-Arbeitsspeicher und der Prozessor (Qualcomm Snapdragon 410 Quad Core A53 1.2 GHz) verantwortlich.

Das reine Android

Ansonsten arbeitet Android 4.4.4 (ein Update auf Android 5 ist geplant) geschmeidig und in reinster Form, keine unnötigen Verschlimmbesserungen des Herstellers sind über das System gelegt. Lediglich eine Radio- und eine Dolby-App sowie das Angebot einer Vollkasko-Garantieerweiterung im BQ-Online-Store sind zusätzlich vorinstalliert. Außerdem weckt zweimaliges Fingertippen auf den Bildschirm das Gerät aus dem Stand-by-Modus auf.

Die seitlichen Tasten sind übrigens ein wenig nach unten versetzt, sodass sie mit dem Daumen leichter zu bedienen sind, wenn man das Gerät in der rechten Hand hält. Meist nutzt man allerdings beide Hände zur Bedienung des kantigen 5-Zöllers. Abgerundet sind nur die vier äußeren Ecken.

Die Möglichkeit, eine zweite SIM-Karte parallel zu benutzen (Dual-SIM), macht das Gerät auch für Geschäftsanwender interessant. Die Einstellungsmöglichkeiten hierzu sind im Android-System mittlerweile übersichtlich und verständlich.


©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok