E-Signatur

Arbeitsverträge mobil unterschreiben

Jeder zweite Arbeitsvertrag beim Personaldienstleister Zenjob wird bereits digital unterschrieben. Dies bringt ökologische und ökonomische Vorteile mit sich >>>

Arbeitsverträge mobil unterschreiben

Das System der E-Sigantur ermöglicht eine schnellere Abwicklung von Arbeitsverträgen

Arbeitsverträge sind nur mit entsprechender Unterschrift rechtsgültig. Die Signatur muss aber nicht auf Papier sein, sondern kann auch digital erfolgen. Der studentische Personaldienstleister Zenjob setzt dafür nun auf eine kombinierte Lösung der Vertrauensdienstleister Identity Trust Management und Namirial. Damit können Arbeitsverträge schneller unterschrieben und Papier gespart werden, was auch die Umwelt schont. Für die Signatur sollen qualifizierte elektronische Zertifikate gemäß EU-Verordnung 910/2014 eIDAS verwendet werden. Jeder zweite Zenjob-Arbeitsvertrag werde bereits digital signiert

Das Personalservice-Unternehmen vermittelt Studierende auf Tages-oder Stundenbasis an Unternehmen. Für jeden Job wird ein eigener Arbeitsvertrag benötigt. In den vergangenen 12 Monaten stellte der Dienstleister über 100.000 Arbeitsverträge an Studierende aus: „Mit Namirial können Arbeitsverträge digital mit nur wenigen Klicks unterzeichnet werden. Davon profitieren nicht nur die Arbeitnehmer, sondern auch die Unternehmen: Die elektronische Signatur erzeugt Kostenvorteile, reduziert den administrativen Aufwand und Stellen können schneller nachbesetzt werden. Wir erwarten, dass bei Zenjob bis Ende des Jahres bereits 80 Prozent der Arbeitsverträge digital unterzeichnet werden," so Frederik Fahning, Mitgründer und Geschäftsführer bei Zenjob.

Sogenannte Fernsignaturen ermöglichen eine rechtskonforme Unterzeichnung ohne zusätzliche Hardware. Statt Signaturkarte oder Kartenleser nutzen Arbeitnehmer ihr Smartphone und unterzeichnen den Arbeitsvertrag mit Hilfe der zugesendeten SMS-TAN. Um die TAN auf das Smartphone zu erhalten, müssen sich Unterzeichner zunächst über ein Video-Verfahren identifizieren. Das sei mit Identity Trust Management möglich. Dabei werden innerhalb weniger Minuten die Identität der jeweiligen Person sowie die entsprechenden Nachweisdokumente in Echtzeit überprüft. Nach der erfolgreichen Verifizierung erhalten Arbeitnehmer einen Link per E-Mail. Über den zugesendeten Link wird die SMS-TAN angefordert und durch die Eingabe direkt unterschrieben. Anschließend wird der Vertrag automatisiert an den Arbeitgeber zurückgeschickt.

Andere EU-Länder, darunter auch Italien, bieten für Vertrauensdienste weitaus mehr Spielräume. So kann Namirial auch Zertifikate auf Basis bereits bestehender Legitimationen bereitstellen. Damit entfällt für Bestandskunden eine erneute Identifizierung zur Erzeugung von Signaturen. Die Identifizierungsverfahren sind national unterschiedlich geregelt. Interaktionen werden deutlich minimiert, weil das erforderliche Anlegen eines Kontos bei einer Anzahl der Anbieter für Vertrauensdienste entfällt.

Bildquelle: Getty Images / iStock / Getty Images Plus

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok