Kooperation beim Elektroauto geplant?

BMW und Apple – geht da was?

Apple und BMW verhandeln laut Fachpresse über eine enge Zusammenarbeit – im Mittelpunkt könnte das Elektroauto i3 des Automobilkonzerns stehen.

BMW i3

Steht der i3 (re.) im Mittelpunkt der Apple-BMW-Kooperation?

Update 06.03.15: BMW bestätigte mittlerweile Gespräche mit Apple, jedoch würde man sich regelmäßig mit Unternehmen aus der Telekommunikations- und IT-Branche austauschen. Thematisch gehe es dabei um das Connected Car.

Kooperation zwischen BMW und Apple?

Laut Informationen des Automobilmagazins „Auto Motor und Sport“, das sich auf einen BMW Manager beruft, könnte es bei den Gesprächen zwischen Apple und BMW darum gehen, ob und wie das iOS-Betriebssystem künftig in die Modelle des Elektroautos i3 implementiert werde. So könnten die gesamte Apple-Palette, z.B. iPhone, iPad, iWatch, künftig im i3 Platz finden und darüber hinaus Verbrauchs- und Bewegungsdaten des E-Autos empfangen und austauschen. Dafür müsste BMW allerdings Teile seiner geheimen Daten des Antriebsmanagements offenlegen.

Denkbar sei auch, dass der i3 zusammen mit Apple-Software über Apple-Stores vertrieben werde und sich die BMW-Werkstätten um den örtlichen Service kümmern. Das würde laut Quelle Apple davon entlassen, eine eigene Infrastruktur von Werkstätten aufbauen zu müssen.

Aber auch ein weitaus spektakulärerer Ansatz wäre denkbar: Apple und BMW planen gemeinsam die Entwicklung eines komplett neuen Modells, dem iCar bzw. Apple Car, das schon seit längerem durch die Medien geistert.

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/apple-verhandelt-mit-bmw-i3-koennte-zum-apple-car-werden-723275.html

Bildquelle: © BMW AG

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok