Firmenübernahme

Bressner gehört jetzt zu One Stop Systems

One Stop Systems und Bressner Technology haben ihre Unternehmen vereint. Zum 6. November 2018 wurde das Systemhaus von dem amerikanischen Konzern übernommen. Auch nach der Übernahme bleibt Bressner ein eigenständiges Unternehmen.

Bressner gehört jetzt zu One Stop Systems

Das deutsche Unternehmen Bressner wurde Anfang November vom amerikanischen Hersteller One Stop Systems übernommen.

Bei Bressner erhofft man sich, nun besser auch auf globaler Ebene agieren zu können.

Die Angebote für Automation, Automotive, Logistik oder Transport würden durch die zusätzliche Expertise in Forschung & Entwicklung aus den USA in diesen gemeinsam angesprochenen industriellen Bereichen verstärkt.

Speziell die Erfahrung im Bereich PCIe- und GPU-Computing, die die Amerikaner mitbringen, möchte das deutsche Unternehmen in Zukunft für die Themen Künstliche Intelligenz, Deep Learning und Machine Learning, welche immer stärker Einzug in die Industrie halten, nutzen. Nach der Übernahme bleiben die firmeninternen Strukturen von Bressner, einschließlich der aktuellen Geschäftsführer Josef Bressner und Martin Stiborski sowie aller Kontaktpersonen, ohne Änderungen bestehen.

Bild:Thinkstock/iStock

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok