Sky Deutschland und Telefónica Deutschland kooperieren

Bundesliga online schauen: Sky mit neuem Angebot

Sky Deutschland bessert sein Online-Angebot angesichts neuer Konkurrenz endlich auf. Auch im Sport-Bereich. Worum es bei der Kooperation mit Telefonica geht, bleibt unklar.

Sicherlich auch angesichts der neuen Streaming-Konkurrenz von Amazon, Netflix und Co. muss Pay-TV-Anbieter Sky raus aus der Komfortzone. Auch das Juwel im Portfolio, die Sportübertragungen, insbesondere Fußball, geraten z.B. durch die Perform Gruppe unter Druck. Diese will mit ihrem bald startenden Angebot "Dazn"  Sportübertragungen im Online-Bereich aufmischen. Lesen Sie: Wird Dazn das Netflix für Sport?

Nun hat Sky sein Online-Angebot neu strukturiert. Das war bitter nötig, war doch bis dato die Online-Preisgestaltung im Sportbereich, nun ja, höflich fomuliert: unattraktiv. Wer bitte kauft, um ein oder zwei Spiele online sehen zu können ein Tagesticket für 15 Euro und, weil zwangsweise daran gebunden, auch noch das Entertainment- oder Cinema-Paket für 10 bzw. 15 Euro dazu?

Nun also wird das „Sky Online“ in „Sky Ticket“ umbenannt. Das Entertainment Monatsticket bietet für nur 9,99 EUR Serienhits, Kinderprogramme, Dokumentationen und Sportnachrichten. Mit dem Cinema Monatsticket können Kunden für 14,99 EUR Filme in Erstausstrahlung kurz nach dem Kinostart und mehr als 20 TV-Premieren pro Monat sehen.

Im Sport-Bereich wird es etwas günstiger: Das "Supersport" Tagesticket (9,99 EUR), Wochenticket (14,99 EUR) und Monatsticket (29,99 EUR) sollen Zugriff auf das komplette Live-Sport- und Bundesliga-Angebot bieten. Wichtig: Das Zwangskoppelung mit Entertainment oder Cinema entfällt.

Jeder ohne klassisches Sky-Abo kann mit dem Online-TV-Angebot verschiedene Tickets buchen und die Inhalte im Web, auf dem iPad, iPhone, auf ausgewählten Android-Smartphones und -Tablets, Windows 10 Mobile, der PlayStation 3 und 4, der Xbox One, Smart-TVs von Samsung und LG, Apple TV, Chromecast und der Sky TV Box ansehen.

Worin darüber hinaus eine heute verkündete Kooperation zwischen Sky Deutschland und Telefónica Deutschland besteht, die zum Anpfiff der Bundesliga-Rückrunde im Januar 2017 starten soll, bleibt unklar. Die neuen Online-Angebote von Sky wurden schließlich als unabhängig vom Provider kommuniziert. Möglicherweise gesonderte Konditionen für o2 Kunden wurden bisher nicht genannt, auch ist unklar, ob anfallende Datenübertragungen durch Sky-Streaming nicht vom monatlichen Volumen des o2-Kunden abgerechnet werden.

Update: Auf unsere Nachfrage hin gab Telefonica bekannt, das man "Details zu konkreten Konditionen und Preisen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben werde". Eine Nichtanrechnung des Datenvolumens scheint unwahrscheinlich, da Telefónica auf die Monetarisierung des wachsenden Datenkonsums setzt.

Bildquelle: Thinkstock / pixland

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok