IT-Security trifft auf Fanliebe

BVB und Eset sind Champion-Partner

Die Sponsoring-Partnerschaft zwischen dem Fußballerstligisten Borussia Dortmund und dem IT-Security-Anbieter Eset wurde nun offiziell eingeläutet. Auch die Fans sollen davon profitieren können>>>

  • BVB und Eset sind Champion-Partner

    Im ausverkauften Signal Iduna Park wurde die Champion-Partnerschaft zwischen dem BVB und Eset offiziell gemacht. ((Bild: sk))

  • BVB und Eset sind Champion-Partner

    Trikotübergabe vor dem Spielbeginn: Hans-Joachim Watzke (BVB-CEO), Anton Zajac, Holger Suhl (beide Eset) und Carsten Cramer (Geschäftsführer BVB) (v.l.) ((Foto: Eset))

Das slowakische IT-Security-Unternehmen kündigte an, im Rahmen der Partnerschaft mehr Bewusstsein für Security-Themen auch bei den Fans schaffen zu wollen und so die Themen Fußball und Cybersicherheit miteinander zu verknüpfen.

Schließlich habe sich durch das Internet auch die Art, in der Fußballfans ihren Sport genießen, verändert. Streaming, Onlineshops oder Social Media sind heute für viele nützliche Kanäle, um mit anderen Fans zu kommunizieren, Spiele zu sehen oder Tickets und Fanartikel zu kaufen. Damit darunter nicht die Sicherheit der Nutzer leidet, kündigte das Unternehmen an, während der Fußballspiele des BVB spezielle Aktionen rund um das Thema „Cyber-Sicherheit und Fußball“ für Fans sowohl auf digitalen Kanälen als auch auf diversen Offline-Kanälen auszuspielen.

Die Champion-Partnerschaft wurde passend zum Saisonauftakt der ersten Liga beim Heimspiel des BVB gegen den FC Augsburg im Signal Iduna Park offiziell besiegelt: BVB-CEO Hans-Joachim Watzke und Geschäftsführer Carsten Cramer begrüßten vor Spielbeginn die neuen Sponsoren und überreichten Eset-Mitgründer Anton Zajac und Country Manager Holger Suhl die Sponsoringtrikots. Bereits zuvor konnten über 1.500 Fußballfans die Möglichkeit des kostenlosen Transports vom Dortmunder Hauptbahnhof zum Stadion mit Eset-Fahrradrikschas nutzen – kostenlos und CO2-frei.

Obwohl FCA-Star Florian Niederlechner die Gäste bereits in der ersten Minute mit einem überraschenden Angriff in Führung schoss, konnten die neuen Partner schon wenig später aufatmen, als Paco Alcácer dem BVB zum Ausgleich verhalf. Weitere Treffer durch Sancho, Reus, Brandt und den erneut erfolgreichen Alcácer zeigten, dass an diesem Tag beim BVB nicht nur die Abwehr passte – dem hatten die Gäste aus Augsburg nur wenig entgegenzusetzen.

sk

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok