Den Urlaub online buchen

Camping geht auch digital

Die deutsch-österreichische Kooperation von Max Camping und Camping.Info will das Digitalangebot in der Campingbranche massiv ausbauen.

  • Campingurlaub online buchen

    Immer mehr Urlauber wollen den Campingplatz am Computer oder unterwegs mit dem Smartphone buchen.

  • Campingexperten Maximilian Möhrle, Erwin Oberascher

    Maximilian Möhrle (li.), Geschäftsführer der Buchungsplattform www.maxcamping.de, und Erwin Oberascher, Gründer des Informationsanbieters für Campingurlaube www.camping.info

Zwei Anbieter wollen die Digitalisierung der Campingbranche, vor allem im Bereich der Online-Buchungen, vorantreiben: Maximilian Möhrle, Geschäftsführer der Berliner Buchungsplattform www.maxcamping.de, und der Österreicher Erwin Oberascher, Gründer des europäischen Informationsanbieters für Campingurlaube www.camping.info, sehen in der europäischen Campingbranche mit jährlich etwa 377 Millionen Nächtigungen ein riesiges Potential.

Die Partnerschaft soll folgende Synergien schaffen: Max Camping gilt als Vorreiter im Bereich der elektronischen Campingplatz-Buchungen, Camping.Info hat Zugang zu mehr als 22.000 Campingplätzen in 44 europäischen Ländern. Zudem verfügt das Internetportal, das in 27 Sprachen abrufbar ist und jährlich 43 Millionen Zugriffe verzeichnet, über einen großen Datenschatz: 118.000 registrierte Nutzer, 140.000 Campingplatzbewertungen, 214.000 Bilder von Campingplätzen und 55.000 Facebook-Fans.

Campingurlaube online buchen

„Die Buchung von Campingurlauben muss einfacher werden“, sind sich Möhrle und Oberascher einig. „Das ist auch der Wunsch vieler Campingplatzbetreiber, mit denen wir laufend in Kontakt sind. Die Urlaubsgäste möchten den Campingplatz am Computer oder unterwegs mit dem Smartphone buchen“, so die beiden weiter.

Im ersten Schritt der Zusammenarbeit wird die Buchungstechnologie von Max Camping in Camping.Info integriert. Daraufhin will man das Reiseportal als erste Adresse für Campingurlauber im deutschsprachigen Raum positionieren. Desweiteren sollen die digitalen Angebote von Camping.Info (Internet, Smartphone, App) vereinheitlicht und optisch modernisiert werden. Danach folgt internationale Rollout des Portals, heißt es in einer Pressemeldung.

Bildquellen: Thinkstock/iStock, Camping.Info

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok