SaaS-Anbieterkataloge

Cloud-Marktplätze bringen mehr Überblick

Es gibt 7.000 SaaS-Anwendungen für alle Bereiche des Geschäftslebens. Bei der Auswahl der richtigen App helfen Verzeichnisdienste.

Bunte Elemente fliegen aus Wolke

Cloiud-Anwendungen boomen, aber die Auswahl fält schwer

Software für Unternehmen findet sich heute häufig in der Cloud, der Einsatz lokal installierter Software geht zurück. Stattdessen nutzen viele Unternehmen das Modell „Software as a Service“ (SaaS) über, bei dem eine Art Abonnement der Cloud-basierten Software abgeschlossen wird. Dies ist vielfach deutlich kostengünstiger, da keine teure einmalige Investition für den Kauf von Lizenzen erforderlich ist, die zudem in regelmäßigen Abständen von ein bis zwei Jahren für die Nachfolgeversion erneuert werden müssen.

Die Vorteile der Cloud überwiegen, trotzdem entstehen für die Unternehmen durch den SaaS-Boom mehrere Probleme. Zunächst müssen sie die passende Software auswählen und die einzelnen Produkte vergleichen. Da die meisten Unternehmen auf die Multi-Cloud setzen und mehrere SaaS-Anwendungen einsetzen, müssen unterschiedliche Benutzerkonten und Konfigurationsoptionen unter einen Hut gebracht werden.

Eine praktische Hilfe bei der Suche nach SaaS-Anwendungen sind kostenlose Cloud-Marktplätze, die zahlreiche Angebote darstellen und vergleichen sowie oft zusätzlich noch Management-Optionen bieten. Die Suche lässt sich relativ leicht nach eigenen Anforderungen konfigurieren, sodass der Nutzer schneller zu Produkten kommt, die ihn wirklich interessieren. Inzwischen gibt es eine Vielzahl dieser Verzeichnisse, sodass es hilfreich ist, drei ausgewählte Angebote etwas näher in den Blick zu nehmen.

Basaas

https://www.basaas.com/appstore/saas-forum/

Basaas (Business Apps Software as a Service) ist ein Anbieter-unabhängiger Marktplatz, der eine Auswahl von Business-Apps bekannter Cloud-Anbieter verzeichnet. Er taucht in dieser Auswahl auf, weil er einerseits sehr stark auf den deutschen Markt ausgerichtet ist und andererseits eine gewisse Vollständigkeit anstrebt. Basaas bietet dabei nicht nur ein Verzeichnis mit Informationen, der Dienst arbeitet ähnlich wie ein Appstore. Die Nutzer können Anwendungen über ein Kategorienschema auswählen und nach Firmengröße, Branche, dem Ort der Datenhaltung und dem unterstützten Cloud-Security-Zertifikat filtern. Letzteres ist eine deutsche Besonderheit, die Unternehmen die Entscheidung zu bestimmten Standards beim Management der Cloud-Anwendungen erleichtert.

Am Ende des Auswahlprozesses sehen die Nutzer eine Liste mit Anwendungen, können sich Details ansehen und werden bei Bedarf direkt zu den entsprechenden Buchungsseiten der Dienste weitergeleitet. Die Abrechnung der Einzelleistungen geschieht über die jeweiligen Anbieter, Basaas bietet aber für registrierte Nutzer ein kostenloses Tool für das Cloud-Management. Damit können sie SaaS-Anwendungen auswählen, einkaufen und managen. Diese Möglichkeit ist recht praktisch und erlaubt es sogar kleinen Unternehmen, eine Multi-Cloud-Lösung aufzubauen, ohne den Überblick über die unterschiedlichen Anbieter und Abrechnungsmodalitäten zu verlieren.

GetApp

https://www.getapp.de/

Der Katalog des spanischen Unternehmens ist recht umfassend und listet ungefähr 7.000 Business-Apps. Hier sind deshalb sowohl die bekannten Größen des SaaS-Marktes versammelt als auch zahlreiche kleinere Lösungen, die sonst nur schwer in den Fokus von Unternehmen kommen. Dank des vollständigen Angebots sowie zahlreicher zusätzlicher Infos ist GetApp unbedingt eine Empfehlung wert. Denn jede verzeichnete App wird recht ausführlich vorgestellt. Diese Informationen kommen allerdings von den Anbietern. Bei vielen, aber nicht allen Apps gibt es zusätzlich eine GetApp-Analyse, wie die ausführlichen Softwarebesprechungen der GetApp-Redaktion heißen.

Der Katalog kennt noch einige weitere Funktionen, die bei der Auswahl der richtigen Software helfen. Eine Besonderheit sind die Benutzerbewertungen (Sterne), die zumindest einen ersten Hinweis auf die Güte der Anwendung geben. Die Detailseite der App zeigt auch ausführliche Kommentare von Nutzern. Zum Teil handelt sich dabei um regelrechte Software-Rezensionen, die stark in die Tiefe gehen. Wer sich bei der Auswahl der Software ein wenig Zeit lässt und intensiv die Kommentare studiert, wird womöglich manche Fehlentscheidung vermeiden können.

PickSaaS

https://picksaas.com/

Dieses Verzeichnis ist ein kleiner Katalog aus etwa 150 ausgewählten SaaS-Anwendungen. Im Unterschied zu den anderen Katalogen strebt der Anbieter keine Vollständigkeit an, sondern möchte ausschließlich besonders benutzerfreundliche und einfach zu bedienende Apps verzeichnen. Seinen Fokus liegt auf internationalen Anwendungen, die im Falle etwa von Buchhaltungssoftware nicht in jedem Fall den deutschen Standards genügen. Doch trotzdem ist der Service empfehlenswert, denn gerade in der Reduktion auf ein kleines Angebot liegt sein Vorteil: Die Nutzer finden sehr schnell die Innovationsführer in jedem Bereich.

Auch bei PickSaaS findet sich wieder ein Kategorienschema, das nach typischen Aufgaben eines Unternehmens sortiert ist. Die einzelnen Listen sind entsprechend der begrenzten Menge an Apps recht kurz, umfassen aber neben vielen bekannten auch einige seltener genutzte Apps. Jeder Anwendung wird einer bestimmten Unternehmensgröße zugeordnet und auf einer Detailseite ausführlich vorgestellt. Eigene Software-Besprechungen gibt es hier nicht, aber auf den Detailseiten finden sich zum Teil Ausschnitte aus Rezensionen Dritter. Sehr praktisch ist die Angabe der Integrationen, die eine App unterstützt. Außerdem gibt es eine Vergleichsfunktion, bei der die Funktionen und Integration von zwei Apps nebeneinander dargestellt werden.

Bildquelle: Thinkstock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok