Longreads für das Wochenende

Das alte Web und der Mythos der Super-KI

Vor 22 Jahren war das Web noch jung und KIs gab es bloß im Cyberpunk. Waren das Zeiten …

Nach dem Tag der Abrechnung?

  • Ja, die gute alte Zeit im Web. Der Atlantic hat eine Art Webführer von 1995 entdeckt, der in der Druckausgabe der New York Times erschienen ist. Ein paar Sites davon gibt es sogar noch, wenn auch teils nur als Zombie.
  • Die Unternehmensideen von Elon Musk klingen immer stark nach SciFi, aber sie funktionieren dann irgendwie doch. Gut möglich, dass wir in 22 Jahren mit Elektroautos über den Mars fahren und unsere E-Mail per Gedankenübertragung erledigen - oder so.
  • Ebenso gut möglich, dass uns die Maschinen abgeschafft haben. Erst Skynet, dann der Judgement Day. Vielleicht aber auch nicht, denn es gibt Gründe dafür anzunehmen, dass "Artificial Super Intelligence" bloß ein Mythos ist.
  • Roboter sollten irgendeine Art von Bewusstsein haben, um den Kontakt mit Menschen zu erleichtern. Dazu ist nicht einmal eine Theorie des Bewusstseins notwendig, praktisch-pragmatische Lösungen reichen völlig.
  • Fliegende Autos waren immer ein schönes Beispiel für eine überflüssige Innovation, die niemand braucht, weil sie vollkommen unpraktisch sind und die deshalb niemand umsetzen wird. Bis heute. (Es sieht aber eher nach einem Sportgerät für Fun-Fans aus als nach Individualverkehr in der dritten Dimension.)
  • Biotechnologie ist eine der Technologien, die ohne das Beiwort "umstritten" nicht zu denken sind. Von ihren Verfechtern wird Kritik daran allerdings allzu häufig und kurzschlüssig als antiwissenschaftliche Ablehnung denunziert.
  • Religionsfreiheit eine schöne Sache, erlaubt sie uns doch die Anbetung eines Gottes, den die meisten nur aus Asterix-Comics kennen: Taranis.
  • Vor 13.000 Jahren scheint es auf der Erde einen Kometeneinschlag gegeben zu haben, der zu einer kleinen Eiszeit führte. Einige bildliche Darstellungen aus der jungsteinzeitlichen Kultstätte Göbekli Tepe zeigen dieses Ereignis und seine Folgen.
  • Zum Schluss noch ein immer wieder ein schönes Nerd-Thema: Das Voynich-Manuskript. Nun sollen russische Wissenschaftler das Manuskript entziffert haben.

Bildquelle: Thinkstock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok