App analysiert Mobilitätsdaten

Das passende Elektroauto auswählen

Die Mobilitäts-App „eM Analyse“ zeigt auf Basis von GPS-Daten an, welches aktuell am Markt erhältliche Elektrofahrzeug den individuellen Mobilitätsbedürfnissen genügt.

Kommt der Renault Zoe als Elektroauto in Frage? Die App „eM Analyse" informiert den Käufer darüber, ob das Modell für die entsprechenden Fahrgewohnheiten geeignet ist.

Im Rahmen des Förderprogrammes der Bundesregierung „Schaufenster Elektromobilität“ im Schaufenster Bayern-Sachsen wird eine Smartphone-App eingesetzt, um das individuelle Mobilitätsverhalten zu analysieren. Auf Basis von GPS-Daten erstellt die App statistische Auswertungen über gefahrene Strecke, Energieverbrauch oder Durchschnittsgeschwindigkeit. Diese Mobilitätsdaten werden mit der Leistungsfähigkeit heutiger Elektrofahrzeuge verglichen. Als Referenz stehen dabei aktuelle Modelle wie BMW i3, Renault Zoe, Mitsubishi i-Miev oder Nissan Leaf zur Verfügung. Die App liefert dem Nutzer Hinweise darüber, ob die täglichen Fahrstrecken auch mit einem leisen und umweltgerechten E-Fahrzeug bewältigt werden könnten.

Fahrprofilerstellung liegt in eigener Hand


Der Anwender entscheidet dabei selbst, welche Fahrten aufgezeichnet bzw. ignoriert werden sollen. Zudem bietet die App auch die Auswahl, Fahrprofile für die Eigenanalyse nur lokal zu speichern oder für übergreifende statistische Auswertungen dem Förderprogramm zur Verfügung zu stellen. Aus derartigen Mobilitätsbetrachtungen sollen sich dann u.a. ideale Aufstellungspunkte für Ladestationen ableiten lassen.

Die mobile Applikation steht bis Ende 2015 in den App-Stores von Apple und Google kostenlos zum Download bereit.

www.elektromobilitaet-verbindet.de

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok