Ungenutzte Kabel-Infrastruktur

Deutsche Bahn öffnet Glasfasernetz für Mobilfunkanbieter

Die Deutsche Bahn öffnet ihr Glasfasernetz entlang der Strecken für Mobilfunkunternehmen.

Bahnhof Köln Deutsch Beahn

Mobilfunkunternehmen sollen ungenutzte Teile der Kabel-Infrastruktur der Deutschen Bahn verwenden können. Foto: GettyImages Plus/ iStock

Die Mobilfunkunternehmen können nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ab sofort ungenutzte Teile der Kabel-Infrastruktur verwenden, um dort Mobilfunkmasten anzuschließen und weitere Regionen mit schnellem Internet zu versorgen. Dafür können sie auch die Flächen der Deutschen Bahn nutzen.

Zu welchen Bedingungen die Bahn das Netz öffnet, wurde zunächst nicht bekannt. Für den Vertrieb hat der Konzern eine eigene Gesellschaft, die DB broadband GmbH, gegründet. Die Deutsche Bahn verfügt über ein 18.500 Kilometer langes Glasfasernetz entlang der Schienen. Dieses soll in den kommenden Jahren deutlich ausgebaut werden.

dap/tg

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok