Streetscooter in Serienproduktion

Deutsche Post baut Elektroauto

Die Deutsche Post startet noch in diesem Jahr die Serienproduktion der Elektrotransporter "Streetscooter". Zusteller in ganz Deutschland sollen damit künftig Briefe und Pakete ausliefern.

Elektrotransporter Streetscooter

Die Deutsche Post wird zum Autobauer und will in diesem Jahr 2.000 Elektro-Zustellfahrzeuge produzieren.

Die Deutsche Post geht unter die Autobauer und lässt den selbst entwickelten Elektrotransporter „Streetscooter“ nun in Serie produzieren. Die ersten 2.000 Fahrzeuge sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Nach und nach sollen bis zu 30.000 Fahrzeuge durch den Streetscooter ersetzt werden.

Hergestellt werden die Fahrzeuge von der 2014 übernommenen Post-Tochter Streetscooter GmbH in Aachen. Das Start-up war bereits 2010 im Umfeld der RWTH Aachen gegründet worden. Die Höchstgeschwindigkeit wird vom Hersteller mit 80 km/h angegeben, die Reichweite liegt in Abhängigkeit von Beladung und Fahrverhaltung zwischen 50 und 80 Kilometern.

Mittelfristig plant die Post sogar, die Autos zu vermarkten. „Es gibt Anfragen. Im Moment brauchen wir die Produktionskapazitäten aber selbst", sagte Paketvorstand Jürgen Gerdes in einem Interview mit dem Magazin Focus.

Die Post sieht sich mit dem selbst entwickelten Elektroauto als Gegenstück zum E-Auto-Pionier Tesla. Das US-amerikanische Unternehmen baue hochwertige Fahrzeugen für Privatkunden, die Post hingegen könne zukünftig eine preisgünstige Alternativen für Geschäftskunden bieten, so der Postsprecher.

 

Bildquelle: Deutsche Post/ Streetscooter

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok