Risikofinanzierung

Die besten Start-ups in Deutschland und Europa

Es müssen nicht immer die üblichen Verdächtigen sein: Europa ist voll von interessanten Start-ups, die auf Investoren warten.

Wenn es um Tech-Start-ups geht, richtet sich der Blick meist in die USA und dort fast ausschließlich ins Silicon Valley. Diese Verengung der Perspektive macht es schwierig für Startups an anderen Standorten, ausreichend Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Dabei gibt es in Europa inzwischen eine Vielzahl an interessanten Jungunternehmen und sogar in Deutschland existiert eine bunte Szene aus Technologie-Neugründungen, die Investoren anzieht. Doch im Unterschied zum Silicon Valley werden interessierte Investoren mit Informationen nicht gerade überschüttet.

Eine wichtige Informationsplattform ist Tech Tour, die sich dem Integrationsaustausch zwischen Investoren und Unternehmern in ganz Europa verschrieben haben. Bereits zum zweiten Mal haben die Betreiber der Plattform ihre Liste "Growth 50" zusammengestellt.

In der Übersicht finden sich die 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Europa. Berücksichtigt werden Unternehmen aus Informationstechnologie und Digitalwirtschaft, Gesundheit und Medizin sowie aus dem Cleantech-Sektor.

Start-ups aus Deutschland

Aus Deutschland finden sich insgesamt neun Unternehmen in der Liste, beispielsweise das EdTech-Start-up Babbel, die FinTechs Kreditech und Smava und SoundCloud. Die meisten dieser Unternehmen, auch aus anderen europäischen Ländern, sind älter als vier Jahre.

Sie haben somit die erste, schwierige Phase eines "Early Stage Start-up" bereits hinter sich und beginnen nun mit einem (hoffentlich) nachhaltigen Wachstum. Die Liste zeigt auch die Gesamtsumme des Risikokapitals, die in die Unternehmen geflossen ist.

Hier zeigt sich wieder einmal deutlich der Unterschied zum Silicon Valley: Die Summen sind nicht gigantisch, aber ein gutes Dutzend Unternehmen konnte dreistellige Millionenbeträge an Risikokapital einwerben.

Deutlich weniger Risikokapital haben die elf "Early Stage Start-ups" bekommen, die von Analysten des Beratungsunternehmens CB Insights zusammen gestellt worden ist. Hier finden sich zahlreiche vielversprechende Neugründungen mit den Themen Payment/InTech, Medizin/Gesundheit und InsurTech, aber auch ein paar B2B-Startups.

Bildquelle: Thinkstock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok