IAA „New Mobility World“

Die neue Welt der Mobilität

Auf der diesjährigen IAA gibt es einen neu geschaffenen Ausstellungsbereich, der die fortschreitende ­Vernetzung des ­Automobils in den Mittelpunkt stellt. Eine zunehmend gewichtige Rolle in diesem Zusammenhang spielt das Smartphone, das in der Gunst der Deutschen den Spitzenplatz des Automobils ernsthaft zu gefährden scheint.

Nun wachsen die beiden Welten zusammen: die automobile und die der ­mobilen Kommunikation. „New Mobility World“, so der Name des neuen Ausstellungsbereichs, bringt das sehr schön zum Ausdruck.
Die Vernetzung und Digita­lisierung des Fahrzeugs eröffnet dabei eine Menge Chancen, bietet aber auch ein nicht zu unterschätzendes Risikopotential, dem die Automobilhersteller und ihre Zulieferer begegnen ­müssen – zum einen durch entsprechende Partnerschaften mit IT-Unternehmen, zum anderen, indem sie eigenes Know-how aufbauen: Die eigentliche software-unterstützte Fahrzeugsteuerung sollte besser weiterhin in ihrem Hoheitsbereich liegen.

In dieser Ausgabe ­widmen wir uns in einem großen Schwerpunkt dem Thema Connected Car und schauen, was die Autokäufer heute bereits standardmäßig nachfragen. Zudem wagen wir einen Ausblick in die Zukunft des automatisierten Fahrens und der ­E-Mobilität. Gerade beim elek­trischen Fahren sind noch einige Hürden zu nehmen, die sich technisch bereits lösen ließen. Schließlich gibt es schon einige beispielhafte Projekte, die zeigen, wohin die Reise gehen kann.


Bildquelle: Mercedes Benz

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok