BMW Motorrad Concept Link

Die Verbindung von Fahrer und Fahrzeug

Die BMW Group präsentierte kürzlich ein neues Konzeptfahrzeug: das BMW Motorrad Concept Link – inspiriert vom Motorrad Vision Next 100 – bietet digitale Vernetzung und Elektroantrieb auf zwei Rädern.

  • BMW Motorrad Concept Link

    Ein Touch-Panel macht Informationen zu Infotainment, Konnektivität oder Routenplanung sichtbar und steuerbar.

  • BMW Motorrad Concept Link

    Mit dem Konzeptfahrzeug BMW Motorrad Concept Link will das Unternehmen den Ansprüchen an urbane Mobilität gerecht werden.

  • BMW Motorrad Concept Link

    Unter der Sitzbank, die per Schiebetür geöffnet wird, befindet sich viel Stauraum.

Der Charakter des Konzeptfahrzeuges zeigt sich vor allem im Design: Der lang gestreckte, niedrige Fahrzeugkörper und der flache Sitz lassen gemeinsam mit der diagonal aufragenden Frontpartie eine moderne und klare Silhouette entstehen. Durch die niedrige Gesamthöhe ist das Aufsteigen von der Seite und sogar über das Heck einfach möglich. Die in Längsrichtung verstellbare Sitzbank erlaubt individuelle Anpassungen – vom sportlichen Einzelsitz bis hin zur komfortablen Doppelsitzbank. Unterhalb der Sitzbank bietet ein Gepäckabteil Stauraum, eine Schiebetür sorgt für schnellen Zugang.

Inspiriert vom BMW Motorrad Vision Next 100 interpretiert das Konzeptmodell die Verbindung von Fahrer, Fahrzeug und Umwelt neu für urbane Mobilität. Es führt die Vernetzung des Fahrers auch während der Fahrt fort und erweitert die bisherige mobile Lebenswelt um neue Möglichkeiten: So kennt Das Motorrad unter anderem den Kalender und damit die nächsten Ziele, die schnellste oder schönste Route dorthin und auf Wunsch sogar die passende Musik dazu.

Ebenfalls im Fokus steht das Fahrerlebnis ohne Ablenkungen. Ein klassisches Kombiinstrument gibt es nicht mehr, stattdessen bringt das Windschild primäre Informationen wie Geschwindigkeit, Navigationshinweise und Batteriestatus in das direkte Blickfeld des Fahrers. Sekundäre Informationen werden im großflächigen Panel unterhalb des Lenkers angezeigt.

Die touchsensitive Fläche macht Informationen zu Infotainment, Konnektivität oder Routenplanung sichtbar und steuerbar. Individuell belegbare Schnelltasten am Lenker ebenfalls mit Touch-Funktion erlauben den Schnellzugriff auf beliebte oder häufig genutzte Funktionen, ohne die Hand vom Lenker nehmen zu müssen.

Intelligente Fahrerbekleidung

Auch auf die Interaktion von Fahrzeug und Fahrerbekleidung wird hinsichtlich Sicherheit, Komfort, Funktionalität und Fahrerlebnis experimentiert, indem beispielsweise die Bekleidung mit dem Fahrzeug vernetzt ist. Als Ausdruck dieser Verbindung öffnet und schließt eine streichende Bewegung über den Ärmel die Schiebetür des Gepäckabteils.


Bildquelle: BMW Group

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok