Aetka kooperiert mit Concardis

Digitalisierung der Prozesse

Der Telekommunikationsanbieter Aetka schließt eine Kooperation mit dem Komplettanbieter für digitale Zahlungsdienstleistungen Concardis.

Digitalisierung der Prozesse

Die Zusammenarbeit von Aetka und Concardis soll Kunden neue Bezahlmöglichkeiten eröffnen.

Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, über den Payment-Anbieter zu verschiedene stationäre oder mobile Bezahlterminals zu mieten und alle gängigen bargeldlosen Zahlungsarten zu akzeptieren.

Um Händler bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse zu unterstützen, arbeiten die Fachhandelskooperation und der Finanzdienstleister gemeinsam daran, Bezahllösungen in das verbundeigene Business- und Warenwirtschaftssystem „Easyfilius“ zu integrieren. Dadurch sollen Händler die Möglichkeit erhalten, ihre Backoffice-Prozesse zu verknüpfen und Datenflüsse nahtlos und voll automatisiert zu gestalten. Das spare Aufwand, Zeit und Geld, wie die kürzlich veröffentlichte Studie „Besser bargeldlos als Bargeld los – Potenziale digitaler Zahlungsverfahren für den Mittelstand“ von ECC Köln und Concardis zeigt.

Bild: Gettyimages/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok