Mobil drucken

Drucker-Apps für Android und iOS

Viele Smartphone-Besitzer möchten Dokumente oder Fotos direkt vom Gerät drucken. Dafür gibt es eine Vielzahl an Apps.

Smartphones und Tablets sind unkompliziert zu bedienende Geräte - es sei denn, der Besitzer will etwas ausdrucken. Leider gilt diese Erkenntnis immer noch. Trotz aller Versuche von Apple und Google, das Drucken zu vereinfachen, zeigen die Mobilbetriebssysteme noch den ursprünglichen Gedanken, das Drucken überflüssig zu machen. Wie jeder weiß, hat das ebenso wenig geklappt wie die Sache mit dem papierlosen Büro. Und so ist das Drucken mit dem Smartphone oder dem Tablet komplizierter als am PC.

Es gibt zwar einigermaßen einfache Druckservices wie AirPrint (iOS) oder CloudPrint (Android), doch sie haben einen großen Nachteil: Sie funktionieren nur mit neueren Druckern, die die entsprechenden Standards eingebaut haben. Ein älterer Drucker ist meist nur recht umständlich mit den Apps der Hersteller zur Zusammenarbeit mit Mobilgeräten zu bringen.

Apple AirPrint

Apple funktioniert auf ganz typische, Apple-artige Weise: Einfach den Drucker in den Einstellungen von iOS auswählen und schon klappt der Ausdruck auf Airprint-fähigen Druckern. Womit die größte Hürde genannt ist: Ein neuerer, AirPrint-geeigneter Drucker muss her. Wer einen älteren Drucker hat, muss im Internet nach einem entsprechenden Hilfsprogramm suchen. Leider werden Tools wie „AirPrint Activator“ oder „AirPrint for Windows“ nicht mehr weiterentwickelt, sodass ihr Einsatz nur bedingt empfehlenswert ist.

Google CloudPrint

Google macht es mit seinem Cloud-Druckservice gleichzeitig komplizierter und einfacher. Auch hier sind neuere Drucker notwendig, die das CloudPrint-Protokoll unterstützen. Es sorgt dafür, dass die Geräte sich mit der Google-Cloud verbinden und dort ihre Druckaufträge entgegennehmen, die mit der CloudPrint-App von Android gesendet wurden.

Kompliziert wird es, wenn ein älterer Drucker genutzt werden soll. Immerhin hat Google hier einige Möglichkeiten vorgesehen. So können Netzwerkdrucker recht einfach über Chrome registriert werden. Wer Chrome nicht nutzen will oder damit Probleme hat, kann mit Google Cloud Print für Windows von Software Devices LLC lokale Windows-Drucker in der Google Cloud registrieren.

Epson iPrint

Die Drucker-App für iOS und Android unterstützt die neueren Epson-Drucker und -Multifunktionsgeräte, sodass die Nutzer auch scannen können. Die Druckfunktion kennt zudem eine Möglichkeit, gespeicherte Dateien wie etwa Fotos oder PDF-Dokumente auszudrucken. Für den Druck wird wie die Sharing-Funktion eingesetzt, da die meisten Apps den Direktdruck nicht unterstützen.

Brother Print&Scan

Ebenfalls ein Allrounder ist die App für alle neueren Brother-Drucker und -Multifunktionsgeräte. Sie arbeitet unter iOS sowie Android und erlaubten Ausdruck von Fotos, PDF-und Office-Dokumenten, Dateien aus Cloud Services, Webseiten und E-Mails. Außerdem kann auf einem passendem MFD die Faxfunktion bedient werden. Dies geht in beiden Richtungen: Dokumente können gesendet, empfangene Faxe auf dem Mobilgerät angezeigt werden. Beim Praxistest zeigte sich, dass auch ältere Brother-Drucker problemlos erkannt werden, sofern sie im Netzwerk erreichbar sind.

HP All-in-One Printer Remote

Die App von HP gibt es wie die anderen Apps für iOS und Android. Sie unterstützt die neueren ePrint-Modelle von HP. Auch hier gibt es eine Unterstützung für das Scannen auf den entsprechenden Multifunktionsgeräten, wobei die App erweiterte Möglichkeiten zur Bildbearbeitung kennt. Darüber hinaus gibt es eine Funktion, mit dem sich verzerrte oder gedrehte Scans und auf dem Smartphone gespeicherte Fotos korrigieren lassen.

Apps anderer Hersteller

Auch die Benutzer anderer Modelle kommen nicht zu kurz, jeder Hersteller hat eine eigene App im Angebot. Im Funktionsumfang haben sich die verschiedenen Apps inzwischen sehr stark angenähert, sodass jede Funktion des Druckers oder MFDs unterstützt werden sollte. Außerdem sind ältere Netzwerkdrucker häufig ebenfalls zum Drucken zu bewegen, da sie von den Apps erkannt werden.

Bildquelle: Thinkstock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok