Virtual Shopping

Duty Free wird mobil

Seit einigen Tagen können Passagiere am Frankfurter Flughafen an der mit virtuellen Produkten gestalteten Wand im Gatebereich Schengen B5-9 über ihr Smartphone Duty-Free-Markenprodukte einkaufen.

  • Am Frankfurter Flughafen können Passagiere seit kurzem Duty-Free-Produkte von Heinemann virtuell mit dem Smartphone einkaufen.

Hmmh, Agentur für Digital Commerce & Brand Communication, übernahm hier sowohl die grafische, als auch die technische Umsetzung der nativen iOS- und Android-App. Außerdem entwickelte die Digitalagentur eine Webview, die sehr nah an das native Erlebnis herankommt.
 
Die überdimensionale virtuelle Shopping Plakatwand direkt an den Gates zeigt den Reisenden rund 60 verschiedene Produkte aus den Bereichen Parfum, Kosmetik, Spirituosen und Süßwaren. Auswählen kann man aus drei Kategorien: „Bestseller“, „New“ und „Special Offer“. Neben jedem Produkt ist ein QR-Code abgebildet, der mit Hilfe der „Heinemann Express Shopping“-App oder jedem gängigen QR-Code-Reader eingescannt werden kann. So können sich die Kunden näher über die Angebote informieren, die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen und diese schließlich direkt bestellen. Wenige Klicks genügen – und innerhalb von 15 Minuten wird der Artikel bequem an den direkt neben der QR-Code-Wall liegenden „Pick-up Point“ geliefert. Erst wenn der Kunde seine Einkäufe in Empfang nimmt, zahlt er diese bequem mit seiner Kreditkarte.
 
„Die neue Technik lässt sich optimal an einem Flughafen testen, da dort die Smartphone-Dichte besonders groß ist und die noch zu überbrückende Zeit bis zum Boarding genutzt werden kann. So bieten wir, in enger Zusammenarbeit mit der Fraport AG, mit dem neuen Service den Fluggästen auch noch kurz vor Abflug die Möglichkeit, spontan zu shoppen“, begründet Markus Ettlin, Leiter Zentrales Marketing bei Gebr. Heinemann.
 
„In einer Testphase werden jetzt mithilfe eines Trackingkonzeptes wichtige Erfahrungen für die Neuentwicklung der App gesammelt. Zusammen mit Gebr. Heinemann werden wir die Webanalysezahlen interpretieren und die nächsten Schritte für ein mobiles Einkaufserlebnis an internationalen Flughäfen entwickeln. Im Fokus dabei steht immer die Marke „Heinemann Duty Free“ und ein Responsive-Design-Projekt, welches das Geschäftsmodell von Gebr. Heinemann langfristig verändern wird“, erklärt Michael Rocker, Director Sales & Corporate Communication von Hmmh, das weitere Vorgehen.
 
www.heinemann-dutyfree.com
www.hmmh.de

Bildquelle:  Hmmh Multimediahaus AG

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok