Familienunternehmen auf neuen Wegen

Effiziente Kommissionierung

Der Getränkegroßhandel Pachmayr stellt 
sich mit einem neuen Warehouse-Management-System (WMS) 
für die Zukunft auf und setzt dabei auch auf robuste Hardware.

  • Otto Pachmayr GmbH & Co. Mineralwasser KG

    Bei der Otto Pachmayr GmbH & Co. Mineralwasser KG läuft die Kommissionierung mittels Toughpad ab.

  • Otto Pachmayr GmbH & Co. Mineralwasser KG

    Das Unternehmen liefert jährlich ca. sechs Millionen Getränkekisten und -fässer an seine Kunden aus.

Die Otto Pachmayr GmbH & Co. Mineralwasser KG in München gehört zu den ältesten familiengeführten Getränkefachgroßhandlungen in Deutschland. Das Unternehmen liefert jährlich ca. sechs Millionen Getränkekisten und -fässer an seine Kunden aus. Um auf dem neuen Betriebsgelände mit einer Lagerfläche von 11.000 qm reibungslose Logistikabläufe zu garantieren, hat das Unternehmen ein neues Waren-Management-System eingeführt.

Gesucht wurde ein System, das Pachmayr dabei unterstützt, Wareneingang, Lagerung, Kommissionierung und Verladung der Getränke möglichst schnell und zuverlässig zu bewältigen. Es muss sowohl im ungeheizten Hallengelände als auch im Freien einsetzbar sein, etwa bei der Be- und Entladung der Lieferfahrzeuge. Für Maximilian Pachmayr, geschäftsführender Gesellschafter, war deshalb besonders wichtig, dass die Hardware robust ist und bei allen Witterungsbedingungen reibungslos funktioniert. „Wesentlich waren Leistung und Langlebigkeit“, fasst er zusammen.

Diese Kriterien erfüllt das Toughpad FZ-G1 mit „Full Ruggedized“-Schutz von Panasonic. Das 10,1-Zoll-Tablet mit Intel-Core-i5-vPro-Prozessor trotzt widrigen Temperaturen, ist zertifiziert gemäß Eindringschutz-Rating IP65, sturzfest aus Fallhöhen von bis zu 180 cm und eignet sich für alle Etappen des Logistikprozesses. Um die Geräte gegen Diebstahl zu schützen, hat sich Pachmayr zudem für eine abschließbare Staplerhalterung von der PWA Electronic GmbH entschieden. Die passende Software kommt mit dem Warehouse-Management-System WMS.O von der Ita Vero GmbH.

Nahezu keine Einlernzeit

Bereits beim Wareneingang kommt die Lösung zum Einsatz: Die Paletten werden gescannt und mit der gespeicherten Bestellung abgeglichen. Ein Staplerleitsystem zeigt dem Fahrer auf dem Tablet sofort den optimalen Lagerplatz oder leitet ihn an einen Übergabeplatz. Bei der Kommissionierung wird die Priorität der Aufträge berechnet und bestimmt, in welcher Reihenfolge sie abzuarbeiten sind. Der integrierte Mischpaletten-Optimizer bestimmt die ideale Zusammensetzung von Mischpaletten und sorgt auch hier für Effizienz. Durch eine Entnahmekontrolle per Prüfziffer vermeidet das neue System Pickfehler zuverlässiger und zeitsparender, als dies bei einer beleghaften Kommissionierung möglich war. Zugleich unterstützt ein Zähl-Tool eine permanente Inventur auf den Pickplätzen.

Ein weiteres Plus: Nachdem die richtigen Paletten entnommen sind, löst das Staplerleitsystem automatisch einen Nachschub der Ware aus. Zudem ist eine tourenbezogene Bereitstellung möglich, was die Auslieferung zum Kunden optimieren soll. Bei der Verladung der Ware stellt das System sicher, dass die Paletten mit dem Kundenauftrag übereinstimmen. Die Lagerverwaltungs-Software vermeidet Fehlverladungen und sorgt dafür, dass Paletten nicht „vergessen“ und gar nicht verladen werden.

Auch die Mitarbeiter profitieren vom neuen System: „Bei der Kommissionierung mit dem Toughpad und der WMS.O-Software gibt es nahezu keine Einlernzeit mehr“, erklärt Otto Pachmayr, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter beim Anwenderunternehmen. Die Benutzerführung sei graphisch und intuitiv, wodurch es nicht mehr zu sprachlichen Missverständnissen kommen könne. Und da das System Warenein- und -ausgänge in Echtzeit verfolge, entstehe eine absolute Transparenz über alle Lagerbestände.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 1-2/2018. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Die Verbesserungen lassen sich sogar schon messen: Die Warenverfügbarkeit erhöhte sich seit der Einführung auf 99,5 Prozent. Zugleich sank durch das beleglose Kommissionierungssystem die Fehlerquote auf unter ein Prozent. Über den gesamten Nutzungszeitraum (TCO-Betrachtung) zahlt sich die Investition in ein „Ruggedized“-Modell wegen der minimalen Ausfallraten und maßgeschneiderten produktivitätssteigernden Funktionen deshalb aus. Dementsprechend positiv ist das Fazit von Otto Pachmayr. Er hält fest: „Die von uns gesetzten Ziele und Erwartungen an das neue System sind in vollem Umfang erfüllt.“

Über die Otto Pachmayr GmbH & Co. Mineralwasser KG

Gründung: 1867
Branche: Getränkegroßhandel
Sitz: München
Lagerfläche: 11.000 qm

Mehr über das Projekt bei Otto Pachmayr gibt es per Videohttps://www.youtube.com/watch?v=N4tGr-yGR44

©2018 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH