Verbesserte Adminfunktionen

Einheitliche Lösung für Remote Work

Parallels hat die Verfügbarkeit der technischen Vorabversion von Remote Application Server 18 (RAS 18) angekündigt. Die Lösung vereinfache das Endbenutzer-Computing für Service-Provider sowie Unternehmen und biete einen frühen Einblick in eine erweiterte Windows-Virtual-Desktop-Erfahrung.

Remote Worker

Aufgrund von Remote-Arbeitsanforderungen müssen IT-Administratoren immer flexibler sein.

RAS 18 integriert die FSLogix Profile Container für eine robustere und effizientere Verwaltung von Benutzerprofilen und erweiterte Sitzungsmetriken, einschließlich des Parallels-eigenen User Experience (UX) Evaluator. Dadurch sollen IT-Administratoren zusätzliche Fähigkeiten zur Verwaltung von Benutzersitzungen erhalten. Die finale Version erhalte bis zum Marktantritt im Dezember noch weitere neue Funktionen wie die integrierte automatische Bildoptimierung und ein neues webbasiertes Verwaltungsportal, so der Anbieter.

Wissensarbeitern biete RAS 18 eine sichere Lösung, um leicht auf ihre Windows Virtual Desktops, andere virtuelle Desktops und alle ihre Anwendungen zuzugreifen. Das sei unabhängig davon, wo sie gehostet oder ausgeführt werden. Darüber hinaus biete die webbasierte Konsole IT-Administratoren eine einheitliche Sicht auf die Verwaltung von Arbeitslasten. Sie erweitere und vereinfache die Fähigkeiten der Windows Virtual Desktops, indem sie die Verwaltung aller Ressourcen und Arbeitslasten an einem zentralen Punkt vereine. Unternehmen können RAS mit Windows Virtual Desktop integrieren, um Endanwendern eine einzige Lösung bereitzustellen, egal wo sie sich befinden.

Administratoren integrieren, konfigurieren, warten und unterstützen mit RAS 18 FSLogix Profile Container zentral von der RAS-Konsole aus. Der Nachfolger von User Profile Disks (UPD), die Microsoft-FSLogix-Profile-Container-Lösung, soll die bevorzugte Profilverwaltungslösung sein und RAS 18 sei eine der ersten Lösungen für virtuelle Desktops und die Bereitstellung von Anwendungen, die diese Lösung biete.

Eine Vielzahl zusätzlicher Metriken

Administratoren und Helpdesk-Mitarbeiter benötigen volle Transparenz der Benutzersitzungen, um die Benutzererfahrung proaktiv zu überwachen und zu verstehen, ohne dass der Endbenutzer über die Konsole eingreifen muss. RAS 18 biete nun mit UX Evaluator ein neues Tool mit einer Vielzahl zusätzlicher Metriken. Darüber hinaus enthalte RAS 18, so der Anbieter, integrierte automatische Optimierungsfunktionen für RD-Session-Hosts, VDI- oder Windows-Virtual-Desktop-Workloads.

Aufgrund von Remote-Arbeitsanforderungen müssen IT-Administratoren immer flexibler sein. Deshalb führt RAS 18 nicht zuletzt das Management-Portal ein. Dahinter verberge sich ein modernes webbasiertes Konfigurations- und Verwaltungsportal mit erweiterten Funktionen. Es ersetze das RAS-Helpdesk-Tool. Parallels bietet eine kostenlose 30-Tage-Testversion der Lösung an, inklusive Lizenzen für 50 gleichzeitige Benutzer.

Bildquelle: Getty Images / iStock / Getty Images Plus

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok