Bessere Performance

Endverbraucher gezielt ansprechen

Endverbraucher auf all seinen Wegen – gemäß Statista gibt es weltweit bereits ganze 3,5 Milliarden mobile Nutzer. Bei der Aussteuerung von entsprechenden Marketing-Kampagnen besteht allerdings immer noch viel Luft nach oben.

Endverbraucher gezielt ansprechen

Datenbasierte Marketing-Maßnahmen stoßen Einkäufe an oder werten den Filialbesuch auf.

Weil die Nutzer quasi „on-the-go“ sind, können kontextbezogene und personalisierte Nachrichten effektiv zum langfristigen und nachhaltigen Customer Engagement mit einer Marke beitragen. Eine geeignete Möglichkeit, welche die individuelle Nutzeransprache per App mit lokalisierten Konversionen zusammenbringt, ist standortbasiertes Targeting. Die Funktionsweise ist relativ einfach: Hierbei werden GPS-basiert spezifische Standorte definiert, um die ein virtueller Aktionsradius gezogen wird. 
Betritt oder verlässt ein Nutzer mit installierter App das vordefinierte Gebiet, wird automatisch und in Echtzeit der Versand einer In-App-Push-Nachricht angestoßen. Die Kampagnennachrichten lassen sich in Relation zum Standort des App-Nutzers hochgradig individuell anpassen. Marketer können so den jeweiligen räumlichen Kontext im passenden Moment aufgreifen und den Endverbraucher vor Ort mit relevanten Informationen versorgen. Die Effektivität einer solchen Ansprache zeigt sich in Antwortraten, die durchschnittlich 2,5 Mal höher als in anderen Kanälen ausfallen. Dies wiederum zahlt auf eine nachhaltige Kundenbindung ein und sorgt für mehr Umsatz.

Gezielte Kundenaktivierung im Marketing-Mix

Standortbasierte Mobile-Kampagnen eignen sich besonders als verstärkende Maßnahme einer durchdachten Cross-Channel-Strategie – und können zu einer kanalübergreifenden Verzahnung verschiedener Touchpoints genutzt werden. Im E-Commerce können dadurch etwa Store-Besuche gezielt forciert werden. Datenbasierte Marketing-Maßnahmen stoßen Einkäufe an oder werten den Filialbesuch auf, indem das zurückliegende Kauf- und Nutzungsverhalten der Endverbraucher herangezogen wird. Ergänzt um konkrete, persönlich zugeschnittene Aktionen wie Service-Angebote, Promotions, Rabatte oder Bonusprogramme wirken die Push-Nachrichten als aktivierender Trigger, der den Konsumenten an den stationären Point of Sale bringt und ihn zur Konversion animiert. Bei der inhaltlichen Ausgestaltung der Push-Botschaften geht es nicht zuletzt um kreative Ideen zur Kundenaktivierung. So kann der Marketer auf Ereignisse referenzieren, Zusatzangebote zu vor kurzem gekauften Produkten vorschlagen, den erneuten Kauf schnell drehender FMCG-Produkte anstoßen oder einfach bessere Angebote als der Wettbewerb machen. Da sich Aktionszeiträume und -gebiete flexibel festlegen lassen, kann adäquat auf die Tageszeit, wöchentliche Stoßzeiten oder saisonale Schwankungen reagiert werden. In Form von Standort-Clusterings ist zudem die Verwaltung mehrerer Geofences möglich. Große Marken mit einer Vielzahl von Filialen können anhand dessen nachvollziehen, wie mobile Marketing-Aktionen an verschiedenen Standorten performen und entsprechende Optimierungspotenziale zur Steigerung des Absatzes vornehmen. Auch können allgemein gefasste Zielgruppen über das Kriterium des Gerätestandorts verfeinert werden.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 09-10/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Geofencing bietet eine Möglichkeit, um auf eine effektive Art via Smartphone mit Endverbrauchern zu kommunizieren und die Performance von Marketing-Kampagnen zu steigern. Mittels standortbasierter, datengestützter Nutzeraktivierung in Echtzeit wird die Customer Journey komplettiert und die Customer Experience insgesamt verbessert. Spezialisierte Technologiedienstleister wie Mapp bieten entsprechende Lösungen an, mit denen die Einrichtung von Geolocations und der automatisierte Versand von Nachrichten einfach und schnell konfigurierbar – und mit anderen Aktivitäten im Cross-Channel verknüpft werden kann. 

Bildquelle: Getty Images/iStock

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok